Die Straßenbauarbeiten an der Kreisstraße RO 18 sind schneller vorangekommen als geplant. Wie die Tiefbauverwaltung im Landratsamt Rosenheim mittteilt, kann die Vollsperrung der RO 18 zwischen dem Kreisverkehr Tuntenhausen und der Einmündung in die Kreisstraße RO 19 bei Ellmosen in Bad Aibling bereits am Mittwochnachmittag (13.10.21) aufgehoben werden.

Um die Fahrbahnschäden beseitigen zu können, war die RO 18 am 20. September komplett gesperrt worden. Die alte Fahrbahndecke wurde abgefräst und eine neue Asphaltschicht wurde eingebaut.

Die Tiefbauabteilung bedankt sich bei der Baufirma Swietelsky Baugesellschaft mbH aus Ebersberg für die zügige Bauabwicklung. Somit kann die Verkehrsfreigabe drei Tage früher als geplant stattfinden.