Das Landratsamt als Arbeitgeber

Als moderne, innovative und dienstleistungsorientierte Behörde bieten wir neben einem breiten Spektrum an Arbeitsplätzen auch spannende Ausbildungsberufe. Dadurch eröffnen sich viele Weiterentwicklungsmöglichkeiten und Karrierechancen.

In unseren vielfältigen Aufgabengebieten tragen über 1.000 Beschäftigte zum Wohl der Allgemeinheit und des Einzelnen bei. Verantwortungsbewusst kümmern wir uns um die vielen verschiedenen Belange unserer Bürgerinnen und Bürger und sorgen für einen gerechten Ausgleich oft unterschiedlichster Interessen.

Hierfür suchen wir laufend innovative, leistungsorientierte und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die neben der Sicherheit des Arbeitsplatzes Freude an interessanten, vielfältigen und sinnstiftenden Aufgaben haben.

teaser-karriere
  • Allgemeinestab-allgemeines
  • Stellenangebotetab-stellenangebote
  • Ausbildung & Studiumtab-ausbildung-studium
  • Praktika, Hospitationen & Freiwilligendiensttab-praktikas

Allgemeine Informationen

Der Landkreis Rosenheim zählt mit rund 260.000 Einwohnern und 1.400 km² Fläche zu einem der größten Landkreise in Bayern. Er zeichnet sich durch eine gute Infrastruktur, hohe Wirtschaftskraft und einen florierenden Mittelstand aus.

Auch die Kulturangebote und nicht zuletzt die Nähe zu den bayerischen Seen und Bergen mit ihrer wunderbaren Natur und Landschaft machen die Region Rosenheim zu dem idealen Standort für eine optimale Work-Life-Balance.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ein wichtiges gesellschaftliches Thema unserer Zeit. Flexible Arbeitszeitregelungen, eine Vielzahl individueller Teilzeitmodelle und Möglichkeiten der Remote Work bilden deshalb im Landratsamt Rosenheim die Eckpfeiler einer familienbewussten Personalpolitik.

Zwei Hände, eine mit Schnuller, die andere mit Krawatte © asbe24 Adobe Stock Photo

Das Landratsamt als Arbeitgeber

  • Fortbildungsangebote

    Zeit für Fortbildung ist gut investiert: sie dient der individuellen Weiterentwicklung und trägt damit zur Motivation und Arbeitszufriedenheit bei.

    Neben einem umfangreichen externen Fortbildungsangebot bieten wir unseren Mitarbeiter_innen ein abwechslungsreiches internes Fortbildungsprogramm an. Es umfasst sowohl fachliche Themen, als auch Seminare zur persönlichen Weiterentwicklung.
    Auch als Führungskraft bei uns im Haus lassen wir Sie nicht allein.
    Wir haben deshalb ein Führungskräftetraining entwickelt, das neben Maßnahmen der klassischen Fortbildung auch Elemente beinhaltet, die der Selbstreflexion und der persönlichen Weiterentwicklung dienen.

  • Weiterbildungsmöglichkeiten

    Wir bieten eine Vielzahl von Weiterbildungsmöglichkeiten

    • Beschäftigtenlehrgang I für Quereinsteiger

    Bei entsprechender Eignung und Interesse besteht für Quereinsteiger_innen die Möglichkeit den Beschäftigenlehrgang I zu besuchen und dadurch eine qualifizierte Ausbildung zu erlangen.

    Der Beschäftigtenlehrgang dauert 1 Jahr und besteht aus dem sog. Ortslehrgang mit Teilzeitunterricht und einem ergänzenden Abschlusslehrgang. Sie werden für den Unterrichtsbesuch freigestellt.

    • Beschäftigtenlehrgang II

    Bei entsprechender Eignung und Interesse besteht für Verwaltungsfachangestellte und Beschäftigte, die vorher den Beschäftigtenlehrgang I abgelegt haben, die Möglichkeit den Beschäftigtenlehrgang II zu besuchen um sich weiter zu qualifizieren.
    Der Beschäftigtenlehrgang II dauert 2 Jahre und besteht aus sog. Ortslehrgängen mit Teilzeitunterricht, einem Zwischenlehrgang und einem ergänzenden Abschlusslehrgang. Sie werden für den Unterrichtsbesuch freigestellt.

  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

    Das Betriebliche Gesundheitsmanagement kommt unseren Mitarbeiter_innen zugute und setzt sich aus drei Teilbereichen zusammen:

    • Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF)
    • Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)
    • Arbeits- & Gesundheitsschutz

    Wir bieten aktuell folgende Angebote an:

    • Sportangebote (z.B. Rückenfitness)
    • Vorträge zum Thema Gesundheit
    • Selbstverteidigungskurse
    • Angebote für Nachwuchskräfte
    • Angebote für spezielle Berufsgruppen
    • Gesundheitstag

  • Leistungsgerechte Bezahlung

    Für unsere Beschäftigte_n und Beamt_innen bieten wir eine faire und leistungsgerechte Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-VKA) und seiner modernen Entgeltordnung bzw. dem Bayerischen Besoldungsrecht.

    Für Beschäftigte bedeutet dies:

    • gesicherte und pünktliche Gehaltszahlung
    • Sicherheit durch die flächentarifvertragliche Absicherung
    • Jahressonderzahlung
    • eine attraktive Zusatzversorgung
    • zusätzliches Entgelt im Rahmen der leistungsorientierten Bezahlung
    • vermögenswirksame Leistungen

    Nähere Informationen zum Entgelt und zur Höhe finden Sie unter:
    https://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/vka/

    bzw. für den Sozial- und Erziehungsdienst unter:
    https://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/sue/

    Für Beamt_innen:

    • finanzielle Sicherheit und pünktliche Besoldungszahlung
    • Gewährung von Leistungsprämien
    • Jahressonderzahlung
    • vermögenswirksame Leistungen

    Nähere Informationen zur Besoldung finden Sie unter:
    https://oeffentlicher-dienst.info/beamte/by/

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Unsere Nachwuchskräfte sind unsere Zukunft!

Deshalb bieten wir eine Vielzahl von Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten an.

Sie möchten etwas bewegen, sich engagieren, wollen sich um die verschiedensten Anliegen der Bürgerinnen und Bürger kümmern? Sie sind auf der Suche nach einem zukunftssicheren Studium und einer Ausbildung, mit hohen Übernahmechancen und vielfältigen Einsatzbereichen? Sie suchen einen Beruf, der Ihnen gute Aufstiegsmöglichkeiten und die Ausgewogenheit von „Work & Life“ bietet?

Dann kommen Sie zu uns!

kategorie-ausbildung

Duales Studium - Dipl. Verwaltungswirt_in (FH)

  • Berufsbild und Voraussetzungen

    Kaum eine Tätigkeit in der Verwaltung ist vielseitiger als die des Beamten. Durch das breite Spektrum an Einsatzmöglichkeiten ist Abwechslung im Berufsleben garantiert. Sie sind Ansprechpartner_in zu geltendem Recht, sind mit Personalfragen beauftragt, erledigen alles rund um Haushalts- und Rechnungswesen und stehen im Publikumsverkehr auch dem Bürger direkt als Dienstleister zur Verfügung, wobei Ihr fachliches Können und Ihre kommunikativen Fähigkeiten gefragt sind.
    Sie erhalten die Möglichkeit in einem bürgernahen und abwechslungsreichen Berufsfeld und Fachgebieten wie z. B. Naturschutz, Gesundheits- und Sozialwesen, Jugendamt, Baurecht und vielen weiteren, tätig zu werden.

    Voraussetzungen

    • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
    • Erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren (LPA Test)
    • Deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der EU oder von Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Angelika Bauer
    Tel. +49 8031 392-1116
    Fax +49 8031 392-91116
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Art und Ablauf des Studiums

    Das Studium dauert insgesamt 3 Jahre und wird im dualen System mit Fachstudien- und Praktikumsabschnitten durchgeführt.
    Bereits während des Studiums sind Sie im Beamtenverhältnis.

    Schwerpunkte des Studiums:

    • Recht
    • Wirtschafts- und Finanzlehre
    • Verwaltungslehre

    Die Fachstudienabschnitte finden an der Fachhochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern – Fachbereich allgemeine innere Verwaltung – in Hof an der Saale statt.
    Eine kostenfreie Unterkunft wird Ihnen dort zur Verfügung gestellt.

    Praktikumsabschnitte finden i.d.R. im Landratsamt statt. Sie werden dort in verschiedenen Sachgebieten eingeteilt (z. B. Katastrophenschutz, Naturschutz, Baurecht, Kreisjugendamt, Personalverwaltung)
    Es gibt auch Möglichkeiten Praktikas bei Gemeinden und der Regierung von Oberbayern abzulegen. Auch ein Praktikum im Ausland ist möglich und wird von uns gerne unterstützt.
    Ihre wöchentliche Arbeitszeit während der Praktikumsabschnitte beträgt 40 Stunden.

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Angelika Bauer
    Tel. +49 8031 392-1116
    Fax +49 8031 392-91116
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Besoldung / Urlaub / Arbeitszeit während des Studiums

    Sie erhalten während dem Studium eine Beamtenbesoldung in Höhe von ca. 1.260 €/mtl. brutto und haben 29 Tage Urlaub im Jahr. Ihre wöchentliche Arbeitszeit während der Praktikumsabschnitte beträgt 40 Stunden

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Angelika Bauer
    Tel. +49 8031 392-1116
    Fax +49 8031 392-91116
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Wie geht’s weiter nach dem Studium?

    Nach dem Studium werden Sie als Sachbearbeiter_in der 3. Qualifizierungsebene eingesetzt, zudem haben Sie die Möglichkeit, sich als Führungskraft für das Haus in Position zu bringen. Wir unterstützen Sie hierbei mit einem umfangreichen Angebot an Fortbildungsmöglichkeiten.

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Angelika Bauer
    Tel. +49 8031 392-1116
    Fax +49 8031 392-91116
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Bewerbungsunterlagen

    Sie bewerben sich über unser Online-Bewerberportal

    • Kurzes Anschreiben
    • Lebenslauf
    • Kopie der letzten beiden Schuljahreszeugnisse
    • ggf. Kopien weiterer Unterlagen (z. B. Praktikumsbestätigungen, Diplome etc.)

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Angelika Bauer
    Tel. +49 8031 392-1116
    Fax +49 8031 392-91116
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Weitere Informationen

    Zur Karriere im Landratsamt: www.landkreis-rosenheim.de/#{2}
    zum Studium: www.aiv.hfoed.de
    zum Auswahltest: www.lpa.bayern.de
    zum Landkreis allgemein: www.landkreis-rosenheim.de

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Angelika Bauer
    Tel. +49 8031 392-1116
    Fax +49 8031 392-91116
    Zimmer-Nr. 02.305

Duales Studium zum_r Diplom-Verwaltungs­informatiker_in (FH)

  • Berufsbild und Voraussetzungen

    Ohne moderne Technik läuft bei uns in der Verwaltung nichts.
    Informations- und Kommunikationssysteme (IuK-Systeme) sind das Nervenzentrum der modernen öffentlichen Verwaltung. Immer neue Szenarien wie der Staat bzw. die Verwaltung mit Bürgern, Unternehmen und anderen Einrichtungen interagiert, werden dabei unter dem Schlagwort eGovernment diskutiert. Um mit dieser rasanten Entwicklung Schritt halten zu können, benötigt man Spezialisten, die gleichzeitig über eine fundierte Ausbildung im Bereich der IuK-Technologien und im verwaltungswissenschaftlichen Bereich verfügen.
    Sie gehen gerne mit moderner IuK-Technik um, zeigen Teamgeist, lieben es aber auch, selbständig zu arbeiten? Sie haben Interesse an Verwaltungsarbeit und möchten im Beamtenverhältnis tätig sein? Sie wollen sich auch nach Ihrer Ausbildung ständig weiterentwickeln und fortbilden?
    Dann ist dieses Studium richtig für Sie.
    Denn als Diplom-Verwaltungsinformatiker_in sind Sie die Schnittstelle zwischen IT und Verwaltung und entwickeln kreative IT-Lösungen.

    Voraussetzungen

    • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
    • Durchschnittsnote mindestens 3,0 in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch, Note in Mathematik nicht schlechter als 3
    • Erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren des Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (EDV-Test)
    • Deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der EU oder von Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Angelika Bauer
    Tel. +49 8031 392-1116
    Fax +49 8031 392-91116
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Art und Ablauf des Studiums

    Das Studium dauert insgesamt 3 Jahre und wird im dualen System mit Fachstudien- und Praktikumsabschnitten durchgeführt.
    Bereits während des Studiums sind Sie im Beamtenverhältnis.

    Schwerpunkte des Studiums:

    • Informationstechnologien
    • Recht
    • Wirtschafts- und Finanzlehre
    • Verwaltungslehre

    Die Fachstudienabschnitte finden an der Fachhochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern – Studiengang Diplom Verwaltungsinformatik (FH) – in Hof an der Saale statt.
    Eine kostenfreie Unterkunft wird Ihnen dort zur Verfügung gestellt.

    Praktikumsabschnitte finden im Landratsamt, sowohl im IT-Bereich, als auch in den sonstigen Bereichen der Öffentlichen Verwaltung, statt. Sie lernen dort die verschiedenen Einsatzbereiche der Informationstechnologie kennen.

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Angelika Bauer
    Tel. +49 8031 392-1116
    Fax +49 8031 392-91116
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Besoldung / Urlaub / Arbeitszeit während des Studiums

    Sie erhalten während dem Studium eine  Beamtenbesoldung in Höhe von ca 1.260 €/mtl. brutto und haben 29 Tage Urlaub im Jahr. Ihre wöchentliche Arbeitszeit während der Praktikumsabschnitte beträgt 40 Stunden

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Angelika Bauer
    Tel. +49 8031 392-1116
    Fax +49 8031 392-91116
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Wie geht’s weiter nach dem Studium?

    Dieser Beruf bietet eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten im IuK-Bereich. Wir unterstützen Sie hierbei mit einem umfangreichen Angebot an Fortbildungsmöglichkeiten.

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Angelika Bauer
    Tel. +49 8031 392-1116
    Fax +49 8031 392-91116
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Bewerbungsunterlagen

    Sie bewerben sich über unser Online-Bewerberportal

    • Kurzes Anschreiben
    • Lebenslauf
    • Kopie der letzten beiden Schuljahreszeugnisse
    • ggf. Kopien weiterer Unterlagen (z. B. Praktikumsbestätigungen, Diplome etc.)

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Angelika Bauer
    Tel. +49 8031 392-1116
    Fax +49 8031 392-91116
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Weitere Informationen

    Zur Karriere im Landratsamt: www.landkreis-rosenheim.de/#{2}
    zum Studium: www.aiv.hfoed.de
    zum Auswahltest: www.lpa.bayern.de
    zum Landkreis allgemein: www.landkreis-rosenheim.de

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Angelika Bauer
    Tel. +49 8031 392-1116
    Fax +49 8031 392-91116
    Zimmer-Nr. 02.305

Ausbildung zum_r Verwaltungswirt_in

  • Berufsbild und Voraussetzungen

    Kaum eine Tätigkeit in der Verwaltung ist vielseitiger als die des Beamten. Durch das breite Spektrum an Einsatzmöglichkeiten ist Abwechslung im Berufsleben garantiert.
    Sie verrichten allgemeine Büro- und Verwaltungsarbeiten, erledigen alles rund um Haushalts- und Rechnungswesen und stehen im Publikumsverkehr direkt als Dienstleister zur Verfügung, wobei Ihr fachliches Können und Ihre kommunikativen Fähigkeiten gefragt sind.
    Sie erhalten die Möglichkeit in einem bürgernahen und abwechslungsreichen Berufsfeld und Fachgebieten wie z. B. Naturschutz, Gesundheits- und Sozialwesen, Jugendamt, Baurecht und vielen weiteren, tätig zu werden.

    Voraussetzungen

    • Realschul- oder Qualifizierende Mittelschulabschluss
    • Erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren (LPA Test)
    • Deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der EU oder von Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Angelika Bauer
    Tel. +49 8031 392-1116
    Fax +49 8031 392-91116
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Art und Ablauf der Ausbildung

    Die Ausbildung dauert insgesamt 2 Jahre und wird in einem fachtheoretischen und berufspraktischen Teil durchgeführt.
    Bereits während der Ausbildung sind Sie im Beamtenverhältnis.

    Schwerpunkte der Ausbildung

    • Recht
    • Wirtschafts- und Finanzlehre
    • Verwaltungslehre

    Die Fachtheoretische Ausbildung findet in Form von Blockunterricht überwiegend an der Bayerischen Verwaltungsschule in München statt.
    Zusätzlich finden einige Fachstudienabschnitte internatsmäßig statt, d.h. mit Verpflegung und Unterkunft (z. B. in Holzhausen am Ammersee).

    Praktikumsabschnitte finden i.d.R. im Landratsamt statt. Sie werden dort in verschiedenen Sachgebieten eingeteilt (z. B. Katastrophenschutz, Naturschutz, Sozialhilfeverwaltung, Kreisjugendamt, Personalverwaltung)
    Es gibt auch Möglichkeiten Praktika bei Gemeinden und der Regierung von Oberbayern abzulegen.

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Angelika Bauer
    Tel. +49 8031 392-1116
    Fax +49 8031 392-91116
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Bezahlung / Urlaub / Arbeitszeit während der Ausbildung

    Sie erhalten während der Ausbildung eine Beamtenbesoldung in Höhe von 1.210 €/mtl. brutto und haben 29 Tage Urlaub im Jahr. Ihre wöchentliche Arbeitszeit während der Praktikumsabschnitte beträgt 40 Stunden

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Angelika Bauer
    Tel. +49 8031 392-1116
    Fax +49 8031 392-91116
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Wie geht’s weiter nach der Ausbildung?

    Nach der Ausbildung werden Sie als Sachbearbeiter_in eingesetzt. Wir unterstützen Sie hierbei mit einem umfangreichen Angebot an Fortbildungsmöglichkeiten.

    Zusätzlich besteht die Möglichkeit einer Weiterbildung im Rahmen einer Modularen Qualifizierung.

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Angelika Bauer
    Tel. +49 8031 392-1116
    Fax +49 8031 392-91116
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Bewerbungsunterlagen

    Sie bewerben sich über unser Online-Bewerberportal

    • Kurzes Anschreiben
    • Lebenslauf
    • Kopie der letzten beiden Schuljahreszeugnisse
    • ggf. Kopien weiterer Unterlagen (z. B. Praktikumsbestätigungen, Diplome etc.)

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Angelika Bauer
    Tel. +49 8031 392-1116
    Fax +49 8031 392-91116
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Weitere Informationen

    Zur Karriere im Landratsamt: www.landkreis-rosenheim.de/#{2}
    zum Studium: www.bvs.de
    zum Auswahltest: www.lpa.bayern.de
    zum Landkreis allgemein: www.landkreis-rosenheim.de

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Angelika Bauer
    Tel. +49 8031 392-1116
    Fax +49 8031 392-91116
    Zimmer-Nr. 02.305

Ausbildung zum_r Verwaltungsfachangestellten im Kommunaldienst

  • Berufsbild und Voraussetzungen

    Kaum eine Tätigkeit in der Verwaltung ist vielseitiger als die des Verwaltungsfachangestellten. Durch das breite Spektrum an Einsatzmöglichkeiten ist Abwechslung im Berufsleben garantiert.
    Sie verrichten allgemeine Büro- und Verwaltungsarbeiten, erledigen alles rund um Haushalts- und Rechnungswesen und stehen im Publikumsverkehr direkt als Dienstleister zur Verfügung, wobei Ihr fachliches Können und Ihre kommunikativen Fähigkeiten gefragt sind.
    Sie erhalten die Möglichkeit in einem bürgernahen und abwechslungsreichen Berufsfeld und Fachgebieten wie z. B. Naturschutz, Gesundheits- und Sozialwesen, Jugendamt, Baurecht und vielen weiteren, tätig zu werden.

    • Realschul- oder Qualifizierende Mittelschulabschluss
    • Deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der EU oder von Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Margit Weißenbacher
    Tel. +49 8031 392-1129
    Fax +49 8031 392-91129
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Art und Ablauf der Ausbildung

    Die Ausbildung dauert insgesamt 3 Jahre und wird in einem fachtheoretischen und berufspraktischen Teil durchgeführt.

    Schwerpunkte der Ausbildung

    • Recht
    • Wirtschafts- und Finanzlehre
    • Verwaltungslehre

    Die Fachtheoretische Ausbildung findet in Form von Blockunterricht an der Berufsschule Traunstein statt. Außerdem absolvieren Sie einen 2-3wöchigen Fachlehrgang mit Unterkunft und Verpflegung bei der Bayerischen Verwaltungsschule.

    Praktikumsabschnitte finden i.d.R. im Landratsamt statt. Sie werden dort in verschiedenen Sachgebieten eingeteilt (z. B. Katastrophenschutz, Naturschutz, Sozialhilfeverwaltung, Kreisjugendamt, Personalverwaltung)
    Es gibt auch Möglichkeiten Praktikas bei Gemeinden abzulegen.

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Margit Weißenbacher
    Tel. +49 8031 392-1129
    Fax +49 8031 392-91129
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Bezahlung / Urlaub / Arbeitszeit während der Ausbildung

    Sie erhalten während der Ausbildung ein Ausbildungsentgelt in Höhe von ca. 1.000 €/mtl. Brutto und haben 30 Tage Urlaub im Jahr. Ihre wöchentliche Arbeitszeit während der Praktikumsabschnitte beträgt 39 Stunden

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Margit Weißenbacher
    Tel. +49 8031 392-1129
    Fax +49 8031 392-91129
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Wie geht’s weiter nach der Ausbildung?

    Nach der Ausbildung werden Sie als Sachbearbeiter_in eingesetzt. Wir unterstützen Sie hierbei mit einem umfangreichen Angebot an Fortbildungsmöglichkeiten.

    Zusätzlich besteht die Möglichkeit einer Weiterbildung zum Verwaltungs-fachwirt (Beschäftigtenlehrgang II).

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Margit Weißenbacher
    Tel. +49 8031 392-1129
    Fax +49 8031 392-91129
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Bewerbungsunterlagen

    Sie bewerben sich über unser Online-Bewerberportal

    • Kurzes Anschreiben
    • Lebenslauf
    • Kopie der letzten beiden Schuljahreszeugnisse
    • ggf. Kopien weiterer Unterlagen (z. B. Praktikumsbestätigungen, Diplome etc.)

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Margit Weißenbacher
    Tel. +49 8031 392-1129
    Fax +49 8031 392-91129
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Weitere Informationen

    Zur Karriere im Landratsamt: www.landkreis-rosenheim.de/#{2}
    zum Studium: www.bvs.de
    zum Landkreis allgemein: www.landkreis-rosenheim.de

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Margit Weißenbacher
    Tel. +49 8031 392-1129
    Fax +49 8031 392-91129
    Zimmer-Nr. 02.305

Ausbildung zum_r Straßenwärter_in

  • Berufsbild und Voraussetzungen

    Sie arbeiten gerne im Freien, sind handwerklich geschickt, möchte sich für das Gemeinwohl einsetzen und die Vorteile des Öffentlichen Dienstes nutzen?
    Als Straßenwärter_in kontrollieren Sie das Straßennetz, setzen Fahrbahndecken instand und halten Entwässerungsanlagen funktionsfähig. Sie pflanzen und pflegen umweltgerecht Bäume, Sträucher u. Ä..

    Voraussetzungen

    • Qualifizierende Hauptschulabschluss
    • Deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der EU oder von Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Margit Weißenbacher
    Tel. +49 8031 392-1129
    Fax +49 8031 392-91129
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Art und Ablauf der Ausbildung

    Die Ausbildung dauert insgesamt 3 Jahre und wird in einem fachtheoretischen und berufspraktischen Teil durchgeführt.

    Schwerpunkte der Ausbildung
    Sie erwerben Kenntnisse und Fertigkeiten

    • im Erhalt und Unterhalt von Straßen
    • im Aufstellen und Warten der Verkehrszeichen und -einrichtungen
    • im Pflanzen und Pflegen von Grünanlagen, Bäumen und Sträuchern
    • im Räumen und Streuen während des Winterdienstes
    • in der Baustellensicherung
    • im Umgang und der Wartung moderner Geräte und Maschinen
    • im Arbeitsschutz, der Unfallverhütung und des Umweltschutzes
    • im betriebswirtschaftlichen Handeln
    • im Umgang mit Informations- und Kommunikationstechniken
    • im Führen von Fahrzeugen der Klasse CE.

    Die Fachtheoretische Ausbildung findet in Form von Blockunterricht an der Städt. gewerblichen Berufsbildungszentrum in Würzburg und am überbetrieblichen Ausbildungszentrum in Gerolzhofen statt. Sie sind dort internatsmäßig untergebracht, d.h. es fallen keine Kosten für Unterkunft und Verpflegung an.

    Praktikumsabschnitte finden bei unseren Kreisbauhöfen in Riedering bzw. Wasserburg statt.

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Margit Weißenbacher
    Tel. +49 8031 392-1129
    Fax +49 8031 392-91129
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Bezahlung / Urlaub / Arbeitszeit während der Ausbildung

    Sie erhalten während der Ausbildung ein Ausbildungsentgelt in Höhe von ca. 900 € brutto und haben 30 Tage Urlaub im Jahr. Ihre wöchentliche Arbeitszeit während der Praktikumsabschnitte beträgt 39 Stunden

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Margit Weißenbacher
    Tel. +49 8031 392-1129
    Fax +49 8031 392-91129
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Wie geht’s weiter nach der Ausbildung?

    Nach der Ausbildung werden Sie als Straßenwärter_in an einem unserer Kreisbauhöfe eingesetzt. Wir unterstützen Sie hierbei mit einem umfangreichen Angebot an Fortbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten.

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Margit Weißenbacher
    Tel. +49 8031 392-1129
    Fax +49 8031 392-91129
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Bewerbungsunterlagen

    Sie bewerben sich über unser Online-Bewerberportal

    • Kurzes Anschreiben
    • Lebenslauf
    • Kopie der letzten beiden Schuljahreszeugnisse
    • ggf. Kopien weiterer Unterlagen (z. B. Praktikumsbestätigungen, Diplome etc.)

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Margit Weißenbacher
    Tel. +49 8031 392-1129
    Fax +49 8031 392-91129
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Weitere Informationen

    Zur Karriere im Landratsamt: www.landkreis-rosenheim.de/#{2}
    zum Studium: www.bbz2wuerzburg.de/berufsschule/tiefbautechnik.html
    zum Landkreis allgemein: www.landkreis-rosenheim.de

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Margit Weißenbacher
    Tel. +49 8031 392-1129
    Fax +49 8031 392-91129
    Zimmer-Nr. 02.305

Ausbildung zum_r Fachinformatiker_in (Systemintegration)

  • Berufsbild und Voraussetzungen

    Ohne moderne Technik läuft bei uns in der Verwaltung nichts.
    Auch wir kommen nicht ohne Computer & Co. aus und oft sind unserer Mitarbeiter_innen auf die Hilfe von Fachinformatiker_innen für Systemintegration angewiesen. Das Einsatzgebiet in diesem Beruf ist also sehr groß. Und da die Digitalisierung auch immer weiter voranschreitet, wird der Beruf auch in Zukunft immer wichtiger.
    Als Fachinformatiker_in planen und realisieren Sie mithilfe von Methoden der Projektplanung komplexe Systeme der Informations- und Telekommunikationstechnik und nehmen Hard- und Softwarekomponenten in Betrieb. Sie begutachten Büroräume, arbeiten im IT-Support und Wartungsbereich, beraten und schulen Anwender.

    Voraussetzungen

    • Realschul- oder Qualifizierende Mittelschulabschluss
    • Deutsche Staatsangehörigkeit oder Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der EU oder von Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Margit Weißenbacher
    Tel. +49 8031 392-1129
    Fax +49 8031 392-91129
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Art und Ablauf der Ausbildung

    Die Ausbildung dauert insgesamt 3 Jahre und wird in einem fachtheoretischen und berufspraktischen Teil durchgeführt.

    Schwerpunkte der Ausbildung

    • der Ausbildungsbetrieb:
    • Geschäfts- und Leistungsprozesse:
    • Arbeitsorganisation und Arbeitstechniken:
    • informations- und telekommunikationstechnische Produkte und Märkte:
    • Herstellen und Betreuen von Systemlösungen:

    Die Fachtheoretische Ausbildung findet in Form von Blockunterricht an der Berufsschule Traunstein statt.

    Praktikumsabschnitte finden im Landratsamt, vorrangig im IuK-Bereich statt.

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Margit Weißenbacher
    Tel. +49 8031 392-1129
    Fax +49 8031 392-91129
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Bezahlung / Urlaub / Arbeitszeit während der Ausbildung

    Sie erhalten während der Ausbildung ein Ausbildungsentgelt in Höhe von ca. 1.000 €/mtl. brutto und haben 30 Tage Urlaub im Jahr. Ihre wöchentliche Arbeitszeit während der Praktikumsabschnitte beträgt 39 Stunden

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Margit Weißenbacher
    Tel. +49 8031 392-1129
    Fax +49 8031 392-91129
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Wie geht’s weiter nach der Ausbildung?

    Nach der Ausbildung werden Sie im Landratsamt Rosenheim im IuK-Bereich eingesetzt. Durch die zahlreichen Fortbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten können Sie sich sehr gut auf einen Aufgabenbereich spezialisieren.
    Wir unterstützen Sie hierbei mit einem umfangreichen Angebot.

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Margit Weißenbacher
    Tel. +49 8031 392-1129
    Fax +49 8031 392-91129
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Bewerbungsunterlagen

    Sie bewerben sich über unser Online-Bewerberportal

    • Kurzes Anschreiben
    • Lebenslauf
    • Kopie der letzten beiden Schuljahreszeugnisse
    • ggf. Kopien weiterer Unterlagen (z. B. Praktikumsbestätigungen, Diplome etc.)

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Margit Weißenbacher
    Tel. +49 8031 392-1129
    Fax +49 8031 392-91129
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Weitere Informationen

    Zur Karriere im Landratsamt: www.landkreis-rosenheim.de/#{2}
    zum Studium: www.ausbildung.de/berufe/fachinformatiker-systemintegration
    zum Landkreis allgemein: www.landkreis-rosenheim.de

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Margit Weißenbacher
    Tel. +49 8031 392-1129
    Fax +49 8031 392-91129
    Zimmer-Nr. 02.305

Praktika, Hospitationen, Freiwilligendienst

Sie stehen am Ende Ihrer schulischen Ausbildung und sind sich noch nicht sicher, ob Ihnen ein Duales Studium bzw. eine Ausbildung im Landratsamt Rosenheim Spaß machen wird?
Sie befinden sich in der Ausbildung bzw. im Studium und sind auf der Suche nach einem Praktikumsplatz? Sie stehen bereits im Berufsleben, möchten sich aber umorientieren?
Sie haben noch keine konkreten Berufsvorstellungen und wollen sich umschauen?

Wir haben für Sie besondere Angebote um unser Amt, unsere Aufgaben, aber auch unsere Mitarbeiter_innen kennenzulernen.

Eine beschriebene Tafel, die auf das Thema Praktikum hinweist © Coloures-Pic Adobe Stock Photo

Unsere Angebote

  • Praktikum im Landratsamt Rosenheim

    Schnupperpraktikum / Hospitationen

    Ein Schnupperpraktikum ist vor allem zur Berufsorientierung und Kennenlernen der angebotenen Ausbildungsberufe geeignet, denn es bietet Ihnen die Möglichkeit, erste Eindrücke zu erhalten. Die Dauer des Schnupperpraktikums beträgt in der Regel eine Woche. Während dieser Zeit lernen Sie verschiedene Arbeitsbereiche des Landratsamtes kennen.

    Praktikum im Rahmen eines Studiums bzw. einer Ausbildung

    Für folgende Studiengänge / Ausbildungen bieten wir Praktikumsplätze an:

    • Studiengänge „Soziale Arbeit“ und „Soziale Arbeit in der Kinder- und Jugendhilfe“:
      praktisches Studiensemester im Kreisjugendamt Rosenheim)
    • Studiengang „Kindheitspädagogik“ :
      Kurzzeit-Praktikum im Kreisjugendamt Rosenheim
    • Studiengang Veterinärmedizin:
      Praktikum beim Staatl. Veterinäramt Bad Aibling
    • Ausbildung Erzieher_in
      Berufspraktikum im Schülerheim Wasserburg

    Weitere Praktika

    Gerne bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihr Praktikum im Rahmen der fachpraktischen Ausbildung der Fachoberschulen abzulegen. Wir bieten außerdem Praktika für Weiterbildungs- und Umschulungsmaßnahmen an. Kommen Sie gerne bezüglich besonderer Anfragen auf uns zu!

    Bewerbungsunterlagen

    Bitte berücksichtigen Sie, dass die Anzahl der Praktikumsplätze begrenzt ist. Bewerben Sie sich rechtzeitig für ein Praktikum und senden Sie die vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, letztes Schulzeugnis, Anschreiben, aktuelle Studienbescheinigung an Frau Weißenbacher.

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Margit Weißenbacher
    Tel. +49 8031 392-1129
    Fax +49 8031 392-91129
    Zimmer-Nr. 02.305

  • Trainee-Programm im Kreisjugendamt

    Das Programm

    Als Partner des Trainee-Programms bieten wir für Absolventen des Studiengangs Soziale Arbeit (BA) im Kreisjugendamt Rosenheim in folgenden Bereichen Hospitationsstellen an:

    • Allgemeiner Sozialdienst (ASD)
    • Fachdienst Frühe Kindheit
    • Adoptionsvermittlung und Pflegekinderdienst
    • Jugendhilfe im Strafverfahren

    Informationen
    Weitere Informationen erhalten Sie unter www.Jugendhilfe-trainee.de

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Johannes Fischer
    Tel. +49 8031 392-2300
    Fax +49 8031 392-9091
    Zimmer-Nr. 01.517

  • Bundesfreiwilligendienst im Landratsamt Rosenheim

    Was steckt hinter dem Bundesfreiwilligendienst?

    Sie möchten sich für das Allgemeinwohl, insbesondere im sozialen, ökologischen und kulturellen Bereich engagieren?

    Der Bundesfreiwilligendienst bietet Ihnen diese Möglichkeit. Er fördert das zivilgesellschaftliche Engagement von Frauen und Männern aller Generationen. Jungen Freiwilligen, die die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben, bietet er die Chance des Kompetenzerwerbs und des Einstiegs in ein geregeltes Berufsleben. Ältere Freiwillige werden ermutigt, ihre bereits vorhandenen Kompetenzen sowie ihre Lebens- und Berufserfahrung einzubringen.
    Der Bundesfreiwilligendienst dauert mindestens sechs Monate und höchstens 18 Monate. Sie erhalten ein angemessenes Taschengeld, einen Verpflegungskostenzuschuss und ggf. einen Zuschuss zur Unterkunft.

    Bundesfreiwilligendienst an der Unteren Naturschutzbehörde

    Die Tätigkeiten im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes an der Unteren Naturschutzbehörde erweisen sich als breit gefächert und sehr vielfältig. Der Bogen der Anforderungen spannt sich von reiner Bürotätigkeit bis hin zu verschiedenen Einsätzen im Außendienst. Schwerpunkt der Tätigkeiten sind die Organisation und Betreuung von Landschaftspflege-, Artenschutz- und Amphibienschutzmaßnahmen sowie die Kontrollen naturschutzfachlicher Auflagen in verschiedensten Genehmigungs- und Förderverfahren. Organisationstalent und handwerkliches Geschick sind ebenso gefragt wie der Umgang mit modernen Bürokommunikationsmitteln. Der volle körperliche Einsatz ist bei der Pflege von Biotopflächen erforderlich und Teamgeist in der Zusammenarbeit mit Kollegen und externen Partnern. Insgesamt ein sehr interessantes und spannendes Aufgabenfeld, das Ihnen als Freiwilligen viele neue Erfahrungen und Einblicke vermittelt.

    Bundesfreiwilligendienst im Sachgebiet Soziale Angelegenheiten – Betreuung Asylbewerberunterkünfte

    Die Tätigkeiten im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes im Sachgebiet Soziale Angelegenheiten liegen schwerpunktmäßig bei der Kontrolle der Asylbewerberunterkünfte und der neu anzumietenden Wohnungen (Überprüfung von Mobiliar und Personen, Dokumentation von Schäden).
    Auch im Innendienst erledigen die Bundesfreiwilligen diverse Arbeiten wie z.B. die Beantwortung und Weiterleitung von Anfragen zur Asylsituation und Bereitstellung von grundlegenden Informationen über die Anmietung von Wohnungen, die allgemeine Datenerfassung und –verarbeitung , Mithilfe bei Abrechnungen mit Krankenkassen und ärztlichen Diensten und die Abwicklung von Notfallplänen.
    Auch in diesem Sachgebiet wird den Bundesfreiwilligen ein breites und interessantes Aufgabenfeld angeboten. Hier bevorzugen wir Bewerber, die bereits über 27 Jahre alt sind.

    Für Sie zuständig:

    kein Foto
    Renate Kohl
    Tel. +49 8031 392-1114
    Fax +49 8031 392-91114
    Zimmer-Nr. 02.311