Kirche mit Kampenwand 2019_Aschau i.Chiemgau_H. Reiter

Die Alpengemeinde Aschau im Chiemgau als flächenmäßig größte Gemeinde im Landkreis erstreckt sich bis zur Tiroler Landesgrenze im Süden mit dem Bergsteigerdorf Sachrang entlang eines der längsten Wildbäche Bayerns, der Prien.

Aschau grenzt an Chiemsee im Norden, an das Kaisergebirge im Süden und ist das so genannte obere Priental mit seinen bekannten Bergen wie Kampenwand (1669m), Geigelstein (1808m), Zellerhorn, Hochries, Spitzstein und den Naturschutzgebieten Geigelstein und Bärnsee.

Sichtbar geprägt wird die Gemeinde neben der wunderschönen Berg- und Landschaftskulisse auch durch das Schloss Hohenaschau aus dem 12. Jahrhundert und den Kirchen in Niederaschau und Sachrang. Erholung und Sport ist hier zu jeder Jahreszeit aufgrund der vielen Wanderwege, Lifte und der Schneesicherheit auf höchstem Niveau möglich.

Die zahlreichen Konzerte, Ausstellungen, Veranstaltungen, Museen und vor allem die hier lebenden Menschen machen Aschau zu einem liebenswerten und lebenswerten typischen oberbayerischen Ort, in dem Heimat immer gefühlt werden kann, sowohl von den Bewohnern als auch von den Gästen.

Wappen Aschau
  • Einwohner:
    5.773
  • Fläche:
    79,60 km²
  • Anschrift:
    Gemeinde Aschau
    Kampenwandstr. 36
    83229 Aschau
E-Mail
Webseite