Fraueninsel von Bettina Bauer

Mitten im Chiemsee, auf der Herren-, Frauen- und Krautinsel, liegt das nur 2,6 Quadratkilometer große Gebiet der Gemeinde Chiemsee. Die flächenmäßig kleinste Gemeinde Bayerns ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Breitbrunn.

Auf diesem engen Raum sind einige der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten des Landkreises vereint: das Kloster Frauenchiemsee, das ehemalige Kloster Herrenchiemsee und das Schloss Herrenchiemsee, das König Ludwig II. nach dem Vorbild von Versailles bauen ließ. 1873 hatte der bayerische König die ganze Herreninsel für 350.000 Gulden gekauft, fünf Jahre später begannen die Bauarbeiten für sein „Neues Schloss Herrenchiemsee“. Es ist bis heute nicht vollendet.

Herzog Tassilo III. von Bayern gründete 782 die beiden Klöster. Nach der Säkularisation bildete sich die politische Gemeinde Chiemsee.

Die rund 250 Einwohner sind gezwungen, ihr Leben gut zu organisieren. Einzige Einkaufsmöglichkeit ist ein kleiner Inselladen. Rad- und Autofahren ist auf dem gesamten Gemeindegebiet verboten.

Zu den wichtigsten Einnahmequellen zählen der Tourismus, die Fischerei, das Keramikhandwerk sowie der Bootsbau

Wappen Chiemsee
  • Einwohner:
    196
  • Fläche:
    2,57 km²
  • Anschrift:
    Gemeinde Chiemsee
    Gollenshausener Str. 1
    83254 Breitbrunn
E-Mail
Webseite