Der Schwerpunkt der Einsätze nach dem schweren Unwetter heute Mittag liegt derzeit in den Gemeinden Halfing, Amerang, Höslwang und Söchtenau. In Halfing wurden durch den orkanartigen Sturm die Dächer mehrerer Gebäude abgedeckt. Auch der Kirchturm wurde stark beschädigt und ist möglicherweise einsturzgefährdet. Ein Statiker ist bereits vor Ort. Ein benachbarter Kindergarten wurde inzwischen evakuiert. Aus diesem Grund wurde die Ortsdurchfahrt gesperrt. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten in ihren Häusern zu bleiben und den Ortskern von Halfing großräumig zu meiden. Außerdem liefen mehrere Keller mit Wasser voll.

Auch in Amerang liefen zahlreiche Keller voll. Sie wurden bereits ausgepumpt. Außerdem war die Straße von Amerang in Richtung Obing kurzzeitig wegen umgefallener Bäume gesperrt. Sie ist bereits wieder passierbar.

In Höslwang wurden die Dächer dreier Wohnhäuser und eines Bauerhofes beschädigt. Die Straße Sonnering – Höslwang ist derzeit gesperrt. Außerdem liegt die Freileitung (Stromleitung) auf einer Länge von etwa 150 Metern am Boden. Ein Vertreter des Energieversorgers wurde bereits angefordert. Auch aus Söchtenau sind zahlreiche Notrufe eingegangen. Genaue Informationen über die Schäden sind hier noch nicht bekannt.

Aufgrund eines lokal begrenzten, aber sehr heftigen Sturmereignisses kann es in diesen Bereichen weiterhin zu umstürzenden Bäumen oder herabfallenden Gebäudeteilen kommen. Vermeiden Sie unter allen Umständen den Aufenthalt im Freien, Autofahrten und Spaziergänge.

Folgen Sie den Anweisungen der Einsatzkräfte vor Ort.