Das Trinkwasser des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Schonstetter Gruppe wird nicht mehr weiter gechlort. Die Desinfektion des Wassers ist nicht mehr notwendig, die Kontrollproben waren ohne Beanstandung.

Am 26. Juli 2022 waren bei einer routinemäßigen Trinkwasseruntersuchung coliforme Bakterien festgestellt worden. Für die betroffenen Haushalte des Zweckverbandes zur Wasserversorgung der Schonstett Gruppe wurde deshalb ein Abkochgebot ausgesprochen. Dieses konnte am 11. August 2022 wieder aufgehoben werden, da die erforderliche Konzentration von mindestens 0,1 Milligramm Chlor pro Liter Wasser im betroffenen Leitungsnetz nachgewiesen worden ist. Die Chlorung wurde zur Sicherheit noch fortgesetzt und kann nun beendet werden.