Das Salat-Dirndl für die Landesgartenschau

Das Salat-Dirndl für die Landesgartenschau

Der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Rosenheim e.V. und die Gartenfachberater im Landratsamt Rosenheim sind in der kommenden Woche auf der Landesgartenschau in Ingolstadt vertreten. Der Bezirksverband hat hier einen eigenen Bereich. Der Lehrgarten „Zimmer frei“ zeigt Beispiele, welche gärtnerischen Möglichkeiten es auch in kleinen Gärten gibt.

Die Woche vom 24. bis 30. Mai auf der Landesgartenschau steht unter dem Motto „Da haben wir den Salat“. Die Experten aus der Region stehen den Besuchern dann für Fragen rund um die Themen Garten und Salat zur Verfügung, vom Anbau über die Pflege, Düngung und Ernte bis hin zur Schädlingsbekämpfung und den Inhaltsstoffen der verschiedensten Salatsorten. Mit im Gepäck hat die Delegation aus dem Raum Rosenheim unter anderem das „Salat-Dirndl“. Die Figur in Form einer Frau im Dirndl besteht aus Salaten unterschiedlichster Sorten. Außerdem wird eine „Salat-Uhr“ zu sehen sein, die die einzelnen Stadien der Salatpflanze ab einer Woche nach der Aussaat bis zur Erntereife nebeneinander zeigt. Dekorative hängende Säcke, aus denen knackige Salatpflanzen sprießen, runden das Bild ab. Die besonderen Ausstellungsstücke wurden in der Gärtnerei der Stiftung Attl vorbereitet.

Der Lehrgarten des Bezirksverbands befindet sich im nördlichen Bereich des Ausstellungsgeländes. Die Landesgartenschau in Ingolstadt hat täglich von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Aufgrund der Corona-Pandemie liegt die Besucherobergrenze für das Gelände derzeit bei 3.444 Besuchern über den Tag verteilt. Eine Voranmeldung über die Seite https://ingolstadt2020.de/ ist darum zwingend erforderlich. Die Landesgartenschau „Inspiration Natur“ kann noch bis 3. Oktober besucht werden.