Am Ostersonntag lag der Wert der 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Rosenheim den dritten Tag in Folge unter dem Wert von 100. Damit sind Lockerungen möglich. Diese hat das Landratsamt Rosenheim am Sonntag in einer Bekanntmachung im Amtsblatt veröffentlicht. Die Lockerungen gelten ab Dienstag, den 06.04.2021.

Im Einzelnen gilt auf der Grundlage der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmen-Verordnung bis auf Weiteres:

 

Kontaktbeschränkungen: 1 Haushalt + 1 Haushalt, wobei die Anzahl von 5 Personen nicht überschritten werden darf.

Kontaktfreier Individualsport: Maximal 5 Personen aus 2 Haushalten und Sport in Gruppen von bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren im Außenbereich sowie auf Außensportanlagen ist zulässig.

Öffnung von Ladengeschäften: Ladengeschäfte sind – abgesehen von den Ausnahmen im bisherigen Umfang (z.B. Baumärkte, Gärtnereien, Schuhgeschäfte etc.) – grundsätzlich geschlossen zu halten. Die Öffnung von grundsätzlich geschlossenen Ladengeschäften für einzelne Kunden ist im Rahmen von Click&Meet zulässig.

Für Click&Meet Konzepte gilt:
• Terminvergabe im Voraus
• Einhaltung des Mindestabstands
• FFP2 -Maskenpflicht
• Kontaktdatenerfassung
• Maximal ein Kunde pro 40 m² Verkaufsfläche
• Erstellung eines Schutz- und Hygienekonzepts

Genaueres hierzu kann der Positivliste des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege sowie dem Internetauftritt des Landratsamtes Rosenheim entnommen werden.

Angebote der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung: Sind in Präsenzform zulässig (Mindestabstand, Maskenpflicht, Schutz- und Hygienekonzept).

Angebote der Erwachsenenbildung und vergleichbare Angebote anderer Träger oder sonstige außerschulische Bildungsangebote: Sind in Präsenzform zulässig. (Mindestabstand, Maskenpflicht, Schutz- und Hygienekonzept).

Instrumental- und Gesangsunterricht: Ist als Einzelunterricht in Präsenzform zulässig. (Mindestabstand, Schutz- und Hygienekonzept, Maskenpflicht, soweit möglich Lehrer: medizinische Maske / Schüler: FFP2-Maske)

Kulturstätten: Können öffnen (Terminvergabe im Voraus, FFP2-Maskenpflicht für Besucher, Schutz- und Hygienekonzept, Kontaktdatenerfassung, zulässige Besucherzahl richtet sich nach der Größe des Besucherraumes und des zulässigen Mindestabstandes von 1,5 m)

Nächtlichen Ausgangssperre: Entfällt

 

Diese Lockerungen gelten bis auf Weiteres. Sollte der Wert der 7-Tage-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen wieder über dem Wert von 100 liegen, greift die sogenannte „Notbremse“. Dies wird das Landratsamt öffentlich bekannt machen. Wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen den Grenzwert von 50 unterschreitet, sind weitere Lockerungen möglich. Dies wird ebenfalls im Amtsblatt bekannt gegeben.

 

Die Verkündung der maßgeblichen Inzidenzwerte für den Schulunterricht und die Angebote der Kindertagesbetreuung erfolgen wöchentlich jeweils am Freitag mittels separater Bekanntmachung. Aufgrund des Feiertages erfolgte die Bekanntmachung bereits am Donnerstag, den 01.04.2021. Zu diesem Zeitpunkt lag der Wert der 7-Tage-Inzidenz über 100. Damit gilt für die Woche von 05.04. bis 11.04.2021:

 

Schulunterricht: Sofern die Schulen sich nicht in den Osterferien sind, findet in den Abschlussklassen Präsenzunterricht statt, wenn dabei der Mindestabstand von 1,5 m durchgehend und zuverlässig eingehalten werden kann. Sonst findet Wechselunterricht statt. An allen übrigen Schularten und Jahrgangsstufen findet Distanzunterricht statt.

Kinderbetreuung: Einrichtungen zur Kinderbetreuung sind grundsätzlich geschlossen. Es gelten die Regelungen zur Notbetreuung.