Im Namen des Landkreises Rosenheim hat Landrat Otto Lederer auf Schloss Hartmannsberg jetzt 38 jungen Damen und 28 junge Herren für ihr Spitzenzeugnis geehrt. Sie hatten die mittlere Reife mit einer Abschlussnote von 1,5 oder besser abgeschlossen. Wie Lederer sagte, bringe der Landkreis mit der Ehrung an diesem historischen Ort seine Wertschätzung zum Ausdruck. Auch vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie hätten die Absolventen „außergewöhnliches geleistet.“ Einen Einser vor dem Komma bekomme man nicht einfach so, dafür brauche es „Fleiß, Engagement und Lust am Lernen.“ Lederer forderte die Absolventen auf, sich nicht auf dem Spitzenzeugnis auszuruhen. „Nehmen Sie es als Sprungbrett und Ansporn, um nach den Sternen zu greifen. Glauben Sie an sich und Ihre Fähigkeiten. Sie haben das Rüstzeug an die Hand bekommen, um richtig durchzustarten“, so Lederer.

Wilhelm Kürzeder, der Ministerialbeauftragten für die Realschulen in Oberbayern Ost, überbrachte die besten Glückwünsche des bayerischen Kultusministers Prof. Dr. Michael Piazolo. „Ihr zählt zu den Besten zu unserer Elite“, sagte Kürzeder. Gleichzeitig betone er, dass sich „Erfolg nicht von selbst einstellt.“ Dafür brauche es „Ausdauer, Begabung und natürlich auch das Quäntchen Glück.“ Einer der wichtigsten Rohstoffe, über den Deutschland verfüge, sei der Geist. „Unsere Wirtschaft sucht nach guten, kreativen und geistreichen Menschen. Welche wie Ihr es seid.“ Er forderte die Absolventen auf, an sich selbst zu glauben und zu Persönlichkeiten heranzureifen. „Es kommt immer auf den nächsten und übernächsten Schritt an.“

Als kleine Anerkennung übergab Landrat Otto Lederer jedem der Absolventen ein Kuvert mit jeweils 50 Euro.

Wirtschaftsschule Alpenland in Bad Aibling: (von links nach rechts) Landrat Otto Lederer, Sebastian Dengl, Maximilian Nickel, Marinus Baumeister, Johann Singer (hinten), Vinzenz Rumberger, Romy Braun, Simon Abinger, Lea Lechner, Julia Schneider, Benedikt Hermann, Luca Specht, Jonathan Krüger, Lena Hupfauer, Schulleiter Randolf John. Auf dem Foto fehlen die Einser-Absolventen Magdalena Helbing, Eva Weigl und Mikko Thadewald..

Wirtschaftsschule Alpenland in Bad Aibling: (von links nach rechts) Landrat Otto Lederer, Sebastian Dengl, Maximilian Nickel, Marinus Baumeister, Johann Singer (hinten), Vinzenz Rumberger, Romy Braun, Simon Abinger, Lea Lechner, Julia Schneider, Benedikt Hermann, Luca Specht, Jonathan Krüger, Lena Hupfauer, Schulleiter Randolf John. Auf dem Foto fehlen die Einser-Absolventen Magdalena Helbing, Eva Weigl und Mikko Thadewald.

Realschule Bad Aibling (von links nach rechts): Landrat Otto Lederer, Matthias Mangels, Elisabeth Manhart, Maria Forstmair, Lukas Schlarb, Marinus Messerer, Simone Reischl, Franziska Huber, Johanna Sewald, Valerian Miric, Nicolas Spors, Sebastian Frick, Michael Embacher, Schulleiter Matthias Wabner, Wilhelm Kürzeder der Ministerialbeauftragter für die Realschulen in Oberbayern Ost und Kevin Caggiano. Auf dem Foto fehlen die Einser-Absolventen Lena Mally und Felicitas Schönauer.

Realschule Bad Aibling (von links nach rechts): Landrat Otto Lederer, Matthias Mangels, Elisabeth Manhart, Maria Forstmair, Lukas Schlarb, Marinus Messerer, Simone Reischl, Franziska Huber, Johanna Sewald, Valerian Miric, Nicolas Spors, Sebastian Frick, Michael Embacher, Schulleiter Matthias Wabner, Wilhelm Kürzeder der Ministerialbeauftragter für die Realschulen in Oberbayern Ost und Kevin Caggiano. Auf dem Foto fehlen die Einser-Absolventen Lena Mally und Felicitas Schönauer.

Realschule Brannenburg (von links nach rechts): Landrat Otto Lederer, Johannes Mayer, Franz Wendlinger, Theresa Griebl, Lorenz Bauerr, Barbara Huber, Regina Kellerer, der stellvertretende Schulleiter Alois Plomer, Franziska Griebl, Maria Rodemers, Veronika Litzfelder (hinten), Isabella Speranza, Wilhelm Kürzeder der Ministerialbeauftragter für die Realschulen in Oberbayern Ost, Marinus Beilhack.

Realschule Brannenburg (von links nach rechts): Landrat Otto Lederer, Johannes Mayer, Franz Wendlinger, Theresa Griebl, Lorenz Bauerr, Barbara Huber, Regina Kellerer, der stellvertretende Schulleiter Alois Plomer, Franziska Griebl, Maria Rodemers, Veronika Litzfelder (hinten), Isabella Speranza, Wilhelm Kürzeder der Ministerialbeauftragter für die Realschulen in Oberbayern Ost, Marinus Beilhack.

Realschule Bruckmühl (von links nach rechts) Landrat Otto Lederer, Isabel Mertens, Rebecca Mertens, Anna Christina Glas, Marinus Jakob Maier, Schulleiterin Andrea Ranner, Wilhelm Kürzeder der Ministerialbeauftragter für die Realschulen in Oberbayern Ost.

Realschule Bruckmühl (von links nach rechts) Landrat Otto Lederer, Isabel Mertens, Rebecca Mertens, Anna Christina Glas, Marinus Jakob Maier, Schulleiterin Andrea Ranner, Wilhelm Kürzeder der Ministerialbeauftragter für die Realschulen in Oberbayern Ost.

Kommunale Realschule Prien am Chiemsee (von links nach rechts) Landrat Otto Lederer, Veronika Buchner, Anna Plank, Magdalena Maria Strobl, Josefa Maria Christina Roßmy, Leonie Heilmeier, Schulleiterin Andrea Dorsch, Wilhelm Kürzeder der Ministerialbeauftragter für die Realschulen in Oberbayern Ost. Auf dem Foto fehlt die Einser-Absolventin Anna Dorothea Jäschke.

Kommunale Realschule Prien am Chiemsee (von links nach rechts) Landrat Otto Lederer, Veronika Buchner, Anna Plank, Magdalena Maria Strobl, Josefa Maria Christina Roßmy, Leonie Heilmeier, Schulleiterin Andrea Dorsch, Wilhelm Kürzeder der Ministerialbeauftragter für die Realschulen in Oberbayern Ost. Auf dem Foto fehlt die Einser-Absolventin Anna Dorothea Jäschke.

Staatliche Realschule Prien am Chiemsee (von links nach rechts) Landrat Otto Lederer, Theresa Dangl, Elena Ostermann, Schulleiterin Kerstin Haferkorn, Wilhelm Kürzeder der Ministerialbeauftragter für die Realschulen in Oberbayern Ost.

Staatliche Realschule Prien am Chiemsee (von links nach rechts) Landrat Otto Lederer, Theresa Dangl, Elena Ostermann, Schulleiterin Kerstin Haferkorn, Wilhelm Kürzeder der Ministerialbeauftragter für die Realschulen in Oberbayern Ost.

Realschule Wasserburg (von links nach rechts): Landrat Otto Lederer, Roman Mathias Barth, Stefan Mayer, Sarah Mittermair, Marinus Bauer, Julia Maurus, Antonia Nicole Puica, Sophia Gruber, Cosima Friederike Sabatier, Realschuldirektor Markus Hösl-Liebig, Wilhelm Kürzeder der Ministerialbeauftragter für die Realschulen in Oberbayern Ost. Auf dem Foto fehlt Leonie Reisner, die ebenfalls ein Einser-Zeugnis geschafft hat.

Realschule Wasserburg (von links nach rechts): Landrat Otto Lederer, Roman Mathias Barth, Stefan Mayer, Sarah Mittermair, Marinus Bauer, Julia Maurus, Antonia Nicole Puica, Sophia Gruber, Cosima Friederike Sabatier, Realschuldirektor Markus Hösl-Liebig, Wilhelm Kürzeder, Ministerialbeauftragter für die Realschulen in Oberbayern Ost. Auf dem Foto fehlt Leonie Reisner, die ebenfalls ein Einser-Zeugnis geschafft hat.

Dietrich-Bonhoeffer-Bildungscampus Bad Aibling: Landrat Otto Lederer, Rosalie Wagner, Lukas Dolenga, der stellvertretende Schulleiter Marcus Weiß, Wilhelm Kürzeder der Ministerialbeauftragter für die Realschulen in Oberbayern Ost. Auf dem Foto fehlt Einser-Absolvent Louis Suh.

Dietrich-Bonhoeffer-Bildungscampus Bad Aibling: Landrat Otto Lederer, Rosalie Wagner, Lukas Dolenga, der stellvertretende Schulleiter Marcus Weiß, Wilhelm Kürzeder der Ministerialbeauftragter für die Realschulen in Oberbayern Ost. Auf dem Foto fehlt Einser-Absolvent Louis Suh.