Zum Antrag des Südbayerischen Portlandzementwerkes Gebr. Wiesböck & Co. GmbH auf wesentliche Änderung des in der Gemeinde Nußdorf am Inn, Ortsteil Überfilzen, betriebenen Steinbruchs soll es im Herbst einen Erörterungstermin geben, sofern es die Corona-Lage zulässt. Das hat das Landratsamt Rosenheim heute (31.05.21) bekanntgegeben. Die Behörde begründet ihre Entscheidung mit dem großen öffentlichen Interesse.

Im vergangenen Jahr hatte das Landratsamt Rosenheim den Erörterungstermin abgesagt, um eine Ausbreitung des Corona-Virus zu vermeiden. Das am 21. Mai 2020 in Kraft getretene Planungssicherstellungsgesetz hatte der Behörde eine solche Ermessensentscheidung zugestanden.