Corona-Testzentrum/Schnelltestzentren

Mit der Neufassung der Coronavirus-Testverordnung (TestV) am Freitag, 12. November, 2021 haben wieder alle symptomfreien Bürger/innen Anspruch auf mindestens einen kostenfreien PoC-Antigentest pro Woche. Kostenfreie PoC-Antigentests können von allen Teststationen (Leistungserbringer nach § 6 TestV) angeboten werden. Anspruch auf einen kostenfreien PCR-Test haben weiterhin nur bestimmte, testberechtigte Personen. Im Rahmen der Bayerischen Teststrategie wurde festgelegt, dass auch Personen, die aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht gegen COVID-19 geimpft werden können sowie stillende Mütter Anspruch auf einen kostenfreien PCR-Test in den lokalen Testzentren haben (lokales Testzentrum für Stadt und Landkreis Rosenheim ist das Testzentrum auf der Loretowiese). Zudem können Schwangere bis zum 31.03.22 einen kostenfreien PCR-Test im lokalen Testzentrum auf der Loretowiese oder in Arztpraxen erhalten.

Luftbild Zufhart Testzentrum, Bildrechte: Stadt Rosenheim
  • Corona Testungen - wo kann ich mich testen lassen

    Symptomfreie Bürger/innen haben Anspruch auf mindestens einen kostenfreien PoC-Antigentest pro Woche. Kostenfreie PoC-Antigentests können von allen Teststationen (Leistungserbringer nach § 6 TestV) angeboten werden.

    Anspruch auf einen kostenfreien PCR-Test haben weiterhin nur testberechtigte Personen. Die Testberechtigungen sowie die durchführenden Teststationen können Sie den beigefügten Übersichtstabellen entnehmen.

    Downloads:

  • Corona-Testzentrum auf der Loretowiese

    Corona-Testzentrum – Terminvereinbarung wird dringend empfohlen

    Das Corona-Testzentrum wird von Stadt und Landkreis Rosenheim auf der Loretowiese in Rosenheim betrieben.

     

    Öffnungszeiten:

    Montag bis Samstag jeweils von 9 Uhr bis 17 Uhr sowie an allen Sonn- und Feiertagen von 9 Uhr bis 13 Uhr.

    Um unnötige Wartezeiten zu vermeiden, wird Ihnen dringend empfohlen, einen Termin vorab zu vereinbaren.

    Nutzen Sie dazu folgende Links:

    1. Terminvereinbarung
    2. Registrierung

    Beim Betreten des Testzentrums muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. In der Warteschlange ist ein Abstand von mindestens 1,5 Meter zu anderen Personen einzuhalten. Damit die Registrierung vor Ort zügig erfolgen kann, wird gebeten, ein Smartphone mit einem QR-Code-Scanner mitzubringen.

    Das Testzentrum ist mit einer Spur für Fußgänger und drei Fahrspuren für PKW aufgebaut.

    Downloads:

    Zur Erinnerung finden Sie hier außerdem die aktuelle Einreisequarantäneverordnung für Stadt und Landkreis Rosenheim:

    Merkblatt für Reiserückkehrer 19.10.2021

  • Weitere Teststationen

    Die Liste umfasst Einrichtungen, die Schnelltests und / oder PCR-Tests anbieten:

    Die Liste wird ständig aktualisiert und um weitere Testangebote ergänzt.

     

    Amerang:

    Rathaus Amerang, Wasserburgerstr. 11,
    geöffnet: Mo – Fr: 18:00 – 19:00 Uhr.
    Anmeldung: www.johanniter.de oder zu den Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung telefonisch unter 08075/9197-0

    Aschau im Chiemgau:

    Schloss-Apotheke, Bahnhofstraße 5,
    geöffnet: Mo – Fr: 8:30 – 9:30 Uhr.

    Babensham:

    Praxis für Naturheilkunde, Frau Maria Schlosser, Raiffeisenstr. 20,
    Feste Testzeiten: Di, Do, So: 17:00 – 19:00 Uhr.
    Flexible Testzeiten: Mo, Mi, Fr, Sa: unter telefonischer Anmeldung (Handy 0175/5653522).
    Auf Anfrage (Handynummer) werden hier auch kostenpflichtige PCR-Tests angeboten.

    Bad Aibling:

    BRK Schnelltestzentrum, Bahnhofsplatz 40,
    geöffnet: Mo – So: 11:00 – 15:00 und 16:00 – 19:00 Uhr.

    Online-Anmeldung unter: www.coronatest-rosenheim.de.
    Kurzfristig Entschlossene können sich auch direkt am Testzentrum anmelden. Allerdings kann es dann zu längeren Wartezeiten kommen, was nicht gewünscht ist.

    Hier werden auch kostenpflichtige und kostenlose PCR-Tests angeboten. Achtung – abweichende Testzeiten: Mo. – So. 11:00 – 15:00 Uhr.

    Sebastian Apotheke, Kirchzeile 6,
    Testzeiten nach Terminvergabe von Mo – So
    Infos und Anmeldung unter: www.apotheke-aibling.de oder 08061 7908

    DLRG Teststation Drive-in Parkplatz Therme Bad Aibling, Lindenstr. 32,
    Testzeiten: Mo – Fr: 17:00 – 20:30, Sa, So: 8:30 – 12:00 und 18:00 – 20:00 Uhr (auch an Feiertagen).
    Infos unter: www.bad-aibling.dlrg.de/mitmachen/corona-schnelltest/ auch ohne Anmeldung möglich

    Bad Endorf:

    Testzentrum Bad Endorf, Hans-Kögl-Straße 1,
    Testzeiten: Mo – So: 11:00 – 15:00,Sa: 16:00 – 19:00 Uhr.

    Bernau am Chiemsee:

    Apotheke im Ärztezentrum, Kastanienallee 1,
    Testzeiten: Mo – Fr: 8:00 – 19:00,Sa: 8:30 – 12:30 Uhr.
    Anmeldung und Infos unter 08051 96 20 620.

    Friseursalon Röglinger, Joseph Deckerstr. 9
    Testzeiten: täglich mit Termin
    Infos unter: 0151 – 14 90 56 05

    Parkplatz ALDI, Chiemseestraße 87
    Öffnungszeiten: Mo – Sa: 8 – 18 Uhr
    Bitte Termine buchen unter: www.novidatest.de
    Auch ohne Termin möglich. Lollitest und vorderer Nasenabstrich.

    Bruckmühl:

    Sebastian Apotheke, Gewerbepark 22,
    Testzeiten nach Terminvergabe von Mo – So
    Infos und Anmeldung unter: www.apothekebruckmuehl.de oder 08062 270 9627

    Kiefersfelden:

    BRK Kreisverband, Rotkreuz-Haus, Thierseestraße 7,
    geöffnet: Mo –  So: 11:00 – 15:00 und 16:00 – 19:00 Uhr.
    Online-Anmeldung unter www.coronatest-rosenheim.de.
    Kurzfristig Entschlossene können sich auch direkt am Testzentrum anmelden. Allerdings kann es dann zu längeren Wartezeiten kommen, was nicht gewünscht ist.

    Derzeit geschlossen – EcoCare, Zubringer Autobahn 31,
    Testzeiten: Mo – Sa: 9:00 – 19:00 Uhr.

    Anmeldung online unter https://buergertest.ecocare.center/

    Hier werden auch kostenpflichtige PCR-Tests angeboten.

    Mediprime-ambulante Intensivpflege GmbH – Toom Baumarkt, Rosenheimer Straße 68,
    geöffnet: Mo – Sa: 11:30 – 12:30 Uhr.
    www.mediprime.de

    Kolbermoor:

    Öffnet ab KW 49 – Handelsvertretung Orthopädie Herr Achim Schmidt, Carl-Jordan-Str. 16,
    Testzeiten: Mo: 8:00 – 10:00 Uhr.

    Neubeuern:

    St. Michaels Apotheke, Marktplatz 32,
    Testzeiten: Mo: 8:00 – 16:00, Di: 8:00 – 12:00, Mi, Do: 8:00 – 17:30, Fr: 8:00 – 12:30 Uhr.
    Infos und Anmeldung unter 08035 3733. Voranmeldung dringend notwendig!

    Pfaffing:

    Hofgraf GmbH, Münchner Str. 21 in 83539 Pfaffing (Forsting).
    Testzeiten: Mo – So: 9:30 – 14:00 und 15 – 19Uhr.

    Hier werden auch kostenpflichtige PCR-Tests angeboten.

    Prien:

    Katharinen Apotheke, Wendelsteinstraße 10,
    Testzeiten: Mo – Fr: 12:30 – 13:30 und 14:00 – 15:00 Uhr.
    Infos und Anmeldung unter 08051 618 11.

    Marien-Apotheke, Marktplatz 10,
    Testzeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag: 8:15 – 9 Uhr sowie am Freitag von 8:15 – 9 Uhr und 16 – 17 Uhr.
    Anmeldung und Infos unter 08051 90 370.

    DKS Medical GmbH, Bahnhofplatz 6,
    Testzeiten: Mo – Sa: 8 – 17:45, So: 9 – 15 Uhr.
    Anmeldung erwünscht unter www.novidatest.de

    Teststation Prien Stock, Seestr. 108,
    Testzeiten: täglich ohne Anmeldung.

    Raubling

    BRK Kreisverband, Poststraße 10
    geöffnet: Mo – So: 11:00 – 15:00 und 16:00 – 19:00 .
    Online-Anmeldung unter www.coronatest-rosenheim.de.
    Kurzfristig Entschlossene können sich auch direkt am Testzentrum anmelden. Allerdings kann es dann zu längeren Wartezeiten kommen, was nicht gewünscht ist.

    Hier werden auch kostenpflichtige und kostenlose PCR-Tests angeboten. Achtung – abweichende Testzeiten: Mo. – So. 11:00 – 15:00 Uhr.

    Riedering:

    St. Leonhard Apotheke, Söllhubener Str. 5,
    geöffnet: Mo – Fr: 11:30 – 12:30 Uhr.
    Anmeldung unter: 08036-8989

    Rohrdorf/Thansau:

    Inn-Apotheke, Rosenheimer Straße 45,
    Testzeiten: Mo – Fr: 10:00 – 12:00 Uhr, am Samstag nach Bedarf.
    Infos und Anmeldung unter www.innapotheke-online.de oder 08031 900 30 77.

    Rosenheim:

    Öffnet ab KW 49 – Handelsvertretung Orthopädie Herr Achim Schmidt, Äußeren Münchener Str. 94,
    Testzeiten: Do: 8:00 – 10:00 Uhr.

    Ambulanz Rosenheim Apotheke im Bahnhof Rosenheim, Südtiroler Platz 1,
    geöffnet: Mo, Di, Do: 16:00 – 18:30, Fr: 8:00 – 18:30, Sa: 8:00 – 13:30 Uhr.
    https://ar.26k.de/

    Elocin/Robinson Wellfit, Isarstr. 2,
    Öffnungszeiten: Mo: 6:30 – 7:30, Mi: 14:00 – 16:00, Fr: 14:00 – 16:00 Uhr.
    Terminvereinbarung unter: 08031 90 11 799
    info@elocin.biz

    BRK Kreisverband, Tegernseestraße 5,
    geöffnet: Mo – So: 11:00 – 15:00 und 16:00 – 19:00 .
    Online-Anmeldung unter www.coronatest-rosenheim.de.
    Kurzfristig Entschlossene können sich auch direkt am Testzentrum anmelden. Allerdings kann es dann zu längeren Wartezeiten kommen, was nicht gewünscht ist.

    Hier werden auch kostenpflichtige und kostenlose PCR-Tests angeboten. Achtung – abweichende Testzeiten: Mo. – So. 11:00 – 15:00 Uhr.

    BRK Kreisverband Rosenheim, WEKO, Am Gittersbach 1,
    geöffnet: Mo – Sa: 9:30 – 13:00 und 14:00 – 17:00Uhr.
    Anmeldung online unter: www.coronatest-rosenheim.de

    Hier werden auch kostenpflichtige und kostenlose PCR-Tests angeboten. Achtung – abweichende Testzeiten: Mo. – Sa. 9:30 – 13:00 Uhr.

    EcoCare, Äußere Münchner Straße 100
    Testzeiten: Mo – Sa: 9:00 – 19:00 Uhr.

    Anmeldung online unter buergertest.ecocare.center

    Hier werden auch kostenpflichtige PCR-Tests angeboten.

    LOGOMAMU Sprachtherapie, Pürstlingstr. 11,
    Termine nur nach Vereinbarung: www.logomamu.de 

    Mediprime-ambulante Intensivpflege GmbH – Ballhaus, Weinstraße 12,
    geöffnet: Mo – Sa: 9:00 – 13:00 und 14:00 – 18:00 Uhr.
    www.mediprime.de

    Mediprime-ambulante Intensivpflege GmbH – Media Markt Rosenheim, Georg-Aicher-Straße 6-10,
    geöffnet: Mo – Sa: 9:00 – 18:00 Uhr.
    www.mediprime.de

    Crystal Apotheke, Luitpoldstraße 6,
    Testzeiten: Mo – Fr: 8:00 – 17:00, Sa: 8:00 – 11:30 Uhr.
    Informationen und Kontakte unter www.crystal-apotheke.de

    Rott am Inn:

    Kloster-Apotheke, Bahnhofstraße 16,
    Testzeiten: Mo – Fr: 8:00 – 9:00 Uhr.
    Anmeldung und Infos unter 08039 902 905.

    Hier werden auch kostenpflichtige PCR-Tests angeboten.

    Samerberg:

    FAHRTWIND Mountainbike-Erlebnisse , Wiesholz 1,
    geöffnet: Mo – Fr: 9:00 – 16:00
    Termin nur nach Vereinbarung unter: 08032 89 89

    Schechen:

    Dr.med. Peter Raschke, Oberwöhrn 9,
    Anmeldung unter:
    www.inntal-zentrale.de oder telefonisch: 0176 – 72216813

    Corona Testzentrum Schechen – Hofgraf GmbH, Rosenheimer Strasse 61,
    Öffnungszeiten: Di, Do – So: 16:00 – 18:30 Uhr
    Registrierung unter: https://corona-testzentrum-erlensee.de/de/erlensee man kann aber auch ohne Termin vorbei kommen.

    Söchtenau:

    B&S Tankstellen GmbH, Handwerkerstr. 5,
    geöffnet: Mo – So: 9:00 – 13:00 und 14:00 – 19:00 Uhr.
    Anmeldung unter: www.bs-tank.de oder telefonisch: 08053 530 85 61

    Stephanskirchen:

    B&S Tankstellen GmbH, Haidenholzstraße 31,
    geöffnet: Mo – Sa: 9:00 – 12:00
    ab 22. November:
    geöffnet: Mo – Sa: 9:00 – 12:00 und 14:00 – 18:00
    ohne Termin, Telefon: 0175 124 57 19

    Wasserburg:

    Johanniter Schnelltestzentrum, Priener Straße 3,
    geöffnet: Mo – So: 11:00 – 14:30, 15:30 – 19:00 Uhr.
    Voranmeldung dringend nötig unter www.schnelltest-wasserburg.de

    TSV Wasserburg, Landwehrstraße 10,
    geöffnet: Mo – Fr: 7:00 – 13:00 und 15:30 – 18:30,  Sa & So: 8:00 – 14:00 Uhr.
    Online-Anmeldung unter www.covid-testzentrum.de/wasserburg

    Hier werden von Montag – Samstag auch kostenpflichtige PCR-Tests angeboten. 

  • Selbsttests und Pooltests an bayerischen Schulen

    Selbsttests und Pooltests an bayerischen Schulen

    Mit regelmäßigen und kontinuierlichen Testungen den Schulbetrieb im Freistaat sicherer gestalten: Dies soll durch Selbsttests für bayerische Lehrkräfte, sonstiges schulisches Personal sowie Schülerinnen und Schüler ermöglicht werden. Für Kinder der Jahrgangsstufen 1 bis 4 sowie an Förderschulen werden Antigen-Selbsttest durch das PCR-Pooltestverfahren durchgeführt.

    Durchführung der Pooltests 1 – 4 Jahrgangsstufe und Förderschulen:

    Bei einem PCR-Pooltest werden Speichelproben von mehreren Kindern gemeinsam in einer Gesamtprobe (dem „Pool“) untersucht. Die Probenentnahme erfolgt durch einen „Lollitest“. Schülerinnen und Schüler lutschen für 30 Sekunden an einem Abstrichtupfer, wie an einem Lolli. Alle Abstrichtupfer einer Klasse kommen gemeinsam in einen Behälter. Es entsteht eine Sammelprobe. Die Auswertung erfolgt via PCR-Test. Mittels PCR-Verfahren können Infektionen bereits sehr früh nachgewiesen werden, wenn ein Kind möglicherweise noch gar nicht ansteckend ist. Die Speichelproben werden an der Schule abgeholt und in einem Labor ausgewertet.

    Was passiert bei einem „positiven“ Poolergebnis

    Ist der Pool positiv, wurde mindestens ein Kind positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Anhand von Einzelproben stellt das Labor über Nacht fest, wer eine positiv und wer eine negativ getestete Probe abgegeben hat. Kinder mit einer positiven Einzelprobe benötigen keinen weiteren Bestätigungstest. Für infizierte Kinder wird eine häusliche Quarantäne angeordnet. Das Gesundheitsamt setzt sich mit den Erziehungsberechtigten des infizierten Kindes in Verbindung und identifiziert nach Einzelfallprüfung gegebenenfalls weitere Kinder, die ebenfalls zunächst in Quarantäne gehen müssen. Von solch einer individuellen Anordnung des Gesundheitsamtes abgesehen, dürfen die negativ getesteten Schülerinnen und Schüler am nächsten Tag weiter regulär in die Schule gehen.

    Wie erfahren die Erziehungsberechtigten von den Befunden?

    Die Befundübermittlung erfolgt ausschließlich auf elektronischem Weg. Sobald die Labore die Proben ausgewertet haben, geht den Erziehungsberechtigten eine elektronische Mitteilung über die Befundergebnisse zu. Die Teilnahme am PCR-Pooltest-Verfahren ist grundsätzlich freiwillig. Nach wie vor kann ein Testnachweis auch durch einen Test erbracht werden, der außerhalb der Schule von medizinisch geschultem Personal durchgeführt wurde – also z. B. per PCR-Test oder PoC-Antigen-Schnelltest in einer Teststation oder einer Apotheke.

    Durchführung der Selbsttest ab der 5 Jahrgangsstufe:

    Die Selbsttests werden im Regelfall unmittelbar zu Beginn des entsprechenden Unterrichtstages im Klassenzimmer durchgeführt. Die Lehrkräfte besprechen die Durchführung der Tests mit den Schülerinnen und Schülern und geben ihnen mündliche Anleitung. Die Testung führen die Schülerinnen und Schüler selbst durch. Sie erfordert nur einen kurzen Zeitaufwand von circa 20 Minuten, wobei davon ca. 15 Minuten aus Wartezeit bestehen. Zur Testung wird ein Teststäbchen ca. 2 cm tief in jedes Nasenloch eingeführt, an der Naseninnenseite hin- und herbewegt und dann in eine Testflüssigkeit getaucht. Nach ca. 15 bis 20 Minuten liegt ein Ergebnis vor. An den Schulen werden Selbsttests unterschiedlicher Hersteller eingesetzt werden. Die Schulen informieren die Erziehungsberechtigten und die Schülerinnen und Schüler, welcher Test vor Ort zum Einsatz kommt.

    Umgang mit Testergebnissen:

    Ein positives Testergebnis soll der aufsichtführenden Lehrkraft bzw. der Schulleitung mitgeteilt werden. In jedem Fall kann der Schulbesuch zunächst nicht weiter fortgesetzt werden. Die betroffene Schülerin bzw. der betroffene Schüler muss sich absondern, d. h. von anderen Personen isoliert und – sofern möglich – von den Erziehungsberechtigten abgeholt oder nach Hause geschickt werden. Die Erziehungsberechtigten sollen dann unverzüglich das örtliche Gesundheitsamt über das Ergebnis informieren. Zu beachten ist, dass ein positives Selbsttestergebnis nicht zwingend eine Sars-CoV-2-Infektion bedeutet. Deshalb wird das örtliche Gesundheitsamtes einen PCR-Test anordnen, um das Testergebnis zu überprüfen Ein erneuter Schulbesuch ist erst nach einem negativen PCR-Test möglich.

    Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

    Dr. Kasperls Coronatest-Anleitung der Augsburger Puppenkiste

    Dr. Kasperl ist zurück: Die PCR-Pooltest-Anleitung

    YouTube

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
    Mehr erfahren

    Video laden

    Dr. Kasperls Coronatest-Anleitung:

    YouTube

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
    Mehr erfahren

    Video laden

  • Gültigkeit von Testnachweisen

    Testnachweise für das Nichtvorliegen einer SARS-CoV-2-Infektion sind gemäß § 3 Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (BayIfSMV) i. V. m. § 2 Nr. 7 a)-c) COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung (SchAusnahmV) unter folgenden Bedingungen gültig:

    • 2 Nr. 7 a) SchAusnahmV:
      Die Testung findet vor Ort unter Aufsicht desjenigen statt, der der jeweiligen Schutzmaßnahme unterworfen ist (z. B. Testung vor Ort bei Veranstaltungen, Freizeitaktivitäten). Dieser Testnachweis darf gemäß den Vorgaben des Bundesgesundheitsministeriums nicht für andere Zwecke verwendet werden.
    • 2 Nr. 7 b) SchAusnahmV:
      Die Testung findet im Rahmen einer betrieblichen Testung von festangestellten Mitarbeiter/innen im Sinne des Arbeitsschutzes statt. Dieser Testnachweis darf auch für andere Zwecke verwendet werden. Antigentests sind 24 h und PCR-Tests sind 48 h gültig.
    • 2 Nr. 7 c) SchAusnahmV:
      Die Testung wird von einem Leistungserbringer gemäß § 6 Coronavirus-Testverordnung (TestV) durchgeführt oder überwacht. Hierzu zählen lokale Testzentren (Loretowiese), Arztpraxen, Apotheken, Teststationen von Rettungs- und Hilfsorganisationen sowie vom Gesundheitsamt beauftragte Teststationen von privaten Betreibern. Antigentests sind 24 h und PCR-Tests sind 48 h gültig.

    Gemäß § 3 Abs.5 BayIfSMV gelten zudem folgende Personen als getestet:

    • Kinder bis zum sechsten Geburtstag
    • Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen
    • noch nicht eingeschulte Kinder

     


     

    Es dürfen nur Antigentests eingesetzt werden, die vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zugelassen sind: BfArM – Antigen-Tests auf SARS-CoV-2

     


     

    Für Testnachweise im Rahmen der Corona-Einreiseverordnung gelten gesonderte Vorschriften.
    Detaillierte Informationen dazu erhalten Sie im Merkblatt Reiserückkehrer siehe Download.

    Downloads:

    Merkblatt Einreise 19.10.2021