Der Rosenheimer Kreisausschuss hat zwei Straßenbauprojekte genehmigt, die im kommenden Jahr umgesetzt werden sollen. Vorbehaltlich der Bereitstellung der Haushaltsmittel im Haushalt des Landkreises im kommenden Jahr, ist die Tiefbauverwaltung im Landratsamt Rosenheim ermächtigt, die vorgesehenen Maßnahmen zu planen, die Förderanträge zu stellen und die Ausschreibungen vorzubereiten.

Entlang der Kreisstraße RO 36 wird ein 4,4 Kilometer langer Abschnitt zwischen dem Kreisverkehr Evenhausen in der Gemeinde Amerang und den Kreisverkehr in Eiselfing saniert. Das zweite Projekt betrifft die Kreisstraße RO 41 zwischen dem Ort Ebrach in der Gemeinde Pfaffing und dem 2,5 Kilometer entfernten Albaching. Beide Straßenabschnitte weisen Risse, Verdrückungen und beschädigte Randbereiche auf. Daher wird der bituminöse Oberbau verstärkt und mit einer neuen Deckschicht versehen. Die Kosten für beide Bauprojekte liegen voraussichtlich bei rund 1,5 Millionen Euro.

Der Landkreis Rosenheim hofft auf eine staatliche Förderung von etwa 40 Prozent. Insgesamt ist die Tiefbauverwaltung für etwa 360 Kilometer Kreisstraßen, 130 Ingenieurbauwerke sowie rund 1.000 Geh- und Radwege zuständig