Aus Sicherheitsgründen wird der Bereich um den stark beschädigten Kirchturm in Halfing in einem Radius von 150 Metern geräumt. Davon betroffen sind Wohnhäuser mit etwa 200 Bürgerinnen und Bürgern sowie ein Hotelbetrieb mit etwa 50 Personen. Nach der ersten Beurteilung durch einen Statiker wird aufgrund der besonderen Bauweise des Kirchturmes nun noch ein Fachstatiker hinzugezogen, um den Zustandes des Kirchturmes zu beurteilen. Er ist bereits auf dem Weg, in die vom Unwetter stark betroffene Gemeinde.