832F69F60C2C63ED07333EB1A14EBE9232C19EBB

Gymnasien  

304Nein

Gymnasien  

Gymnasium Bad Aibling

„Endlich ein Ende der Raumnot“ – so lautete 1991 die Überschrift der Lokalzeitung, als im Gymnasium Bad Aibling ein großzügiger Erweiterungsbau seiner Bestimmung übergeben werden konnte. Damals hatte die Schule gut 1.200 Schüler. Und für steigende Schülerzahlen sei man gewappnet – glaubten die Verantwortlichen damals. Sie irrten, denn im lange Zeit größten bayerischen Gymnasium drückten jährlich rund 1.700 Schüler die Schulbank. Daran konnte auch die Gründung des Raublinger Gymnasiums und die Aufstellung von mehreren Schulcontainern wenig ändern. Die notwendige Entlastung brachte 2003/2004 erst der Neubau des Gymnasiums in Bruckmühl.
Kontakt: http://www.gymnasium-bad-aibling.de/

Ludwig-Thoma-Gymnasium Prien

Die Geburtsstunde des Ludwig-Thoma-Gymnasiums schlug in einer alten Gaststube in St. Salvator bei Prien, wo 1949 weitsichtige Eltern eine private Schule gründeten in der Hoffnung, der Freistaat Bayern würde diese höhere Lehranstalt bald anerkennen. Dies dauerte insgesamt sieben Jahre. Zu diesem Zeitpunkt war die Schule schon in das ehemalige Hotel „Kampenwand“ umgezogen, jene Gaststätte, in der Ludwig Thoma selbst seine Kindheit verbrachte. Seither ist es mit dem „LTG“ trotz gelegentlicher Rückschläge stetig aufwärts gegangen. Zu den umfangreichen Investitionen an der Schule gehört auch, das in der Nachbarschaft zum Gymnasium und im Besitz des Landkreises befindliche Ludwig-Thoma-Haus für schulische Zwecke umzubauen. Es beherbergt neben Klassenzimmern und Nebenräumen auch eine Bibliothek mit Leseraum.
Kontakt: http://www.ltgprien.de/

Luitpold-Gymnasium Wasserburg

Mit zu den traditionsreichsten Schulen im Landkreis Rosenheim zählt das Luitpold-Gymnasium in Wasserburg, das wie beherrschend über der Innstadt und ihrer reichhaltigen Schullandschaft thront. In den vergangenen Jahren und Jahrzehnten wuchs die Schule beinahe jedes Jahr um eine Klasse. Die Folge waren mehrfache Aus- und Umbauten. Dazu gehörte 1996 die Angliederung der Ovenbeck-Villa. Das architektonische Prachtstück auf dem Jahr 1906 wurde schulgerecht umgebaut und der Kollegstufe zur Verfügung gestellt. Außerdem gelang es 1999, die 34.000 Medien umfassende Bibliothek von Schule und Kommune im ehemaligen Bürgerhaus der Stadt direkt neben dem Gymnasium unterzubringen.
Kontakt: http://www.gymnasium.wasserburg.de/

Gymnasium Raubling

Das Gymnasium Raubling wurde durch Verordnung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus am 5. Juli 1994 als voll ausgebautes Gymnasium mit den Jahrgangsstufen 5 bis 13 beschlossen. Baubeginn war 1995, der Unterrichtsbetrieb wurde 1997/1998 mit den Jahrgangsstufen 5 bis 8 aufgenommen, 2003 konnten die ersten Abiturzeugnisse ausgehändigt werden. Aufgrund des großen Interesses musste die Schule bereits erweitert werden. Zudem wurde im Juli 2007 das Mensa-Gebäude eingeweiht.
Kontakt: http://www.gym-raubling.de/

Gymnasium Bruckmühl

Nachdem der Neubau des Gymnasiums in Raubling für Bad Aibling nicht die erhoffte Entlastung brachte, entschloss sich der Landkreis in Bruckmühl ein weiteres Gymnasium zu verwirklichen. Mit Beginn des Schuljahres 2003/2004 wurde der Betrieb aufgenommen. Die U-Form des dreigeschossigen Bauwerks mit der seitlich stehenden Sporthalle ergibt einen räumlich gefassten und gut nutzbaren Pausenhof. Die Architektur des Gebäudes ist so konzipiert, dass uneingeschränkte Sicht- und Blickbezüge ins Freie und in den Pausenhof möglich sind. Die Energieversorgung der Schule ist in Gänze auf erneuerbare Energien ausgerichtet.
Kontakt: http://www.gymnasium-bruckmuehl.de/

Seite drucken...
Seite empfehlen