190843945A0A1D3B1B8788B449E8CF35B6B07BA1

Schloss Vagen

104Nein

Schloss Vagen

Für geschichtlich Interessierte…
1999 entdeckte Bajuwarengräber bezeugen eine Besiedelung Vagens bereits im 5. Jahrhundert. Der Name Vagen hängt mit dem der Faganen zusammen, einem Adelsgeschlecht aus der Zeit der bajuwarischen Landnahme. Ihre Stammburg, die am Ende des Mittelalters verfiel, soll im Südosten, oberhalb des Dorfes gestanden haben. Die Nachkommen der Faganen sind die Grafen von Neuburg-Falkenstein. 1765 ließ Franz  Anton Vogt, Grafschaftspfleger von Valley und Pächter der Brauerei, der die halbe Hofmark Vagen 1750 gekauft hatte, auf Gemeindegrund den Mittelbau des heutigen Schlosses errichten. Das Schloss mit seinem großen Schlossgarten und den Wasserkaskaden sollte sein Altersruhesitz "Vogtenruh" werden. Seit 1910 gehört das Schloss den aus Armenien stammenden Freiherren von Aretin. 1995 erfolgte eine umfassende Renovierung durch den Besitzer Karl Michael Freiherr von Aretin. Zu sehen ist das für die Öffentlichkeit unzugängliche Vagener Schloss in der Telenovela "Sturm der Liebe" im Ersten.

Gebäude:
Das 1768 fertiggestellte Barockschloss besticht durch seine wohnliche Anmut. In den 70er Jahren des 19. Jahrhunderts wurde das Schloss von seinem neuen Besitzer, dem Grafen Heinrich von Boos-Waldeck, erheblich erweitert. Das Schloss, eine dreiflügelige Anlage mit separater Kapelle, ist in diesem Zustand erhalten und bewohnt.

Kultur und Erholung:
In den Sommermonaten öffnet der sehenswerte Schlossgarten seine Pforten für die Sommer-Serenaden der Vagener Musikkapelle.

Lage:
Am Ortsrand von Vagen, einem Ortsteil der Gemeinde Feldkirchen-Westerham

Lust auf mehr…? Literatur und Links
Oberbayerische Dorfskizzenblätter, Gertruda Gruber, Drei Linden Verlag, 1985 Herrliches Rosenheimer Land, Edition Förg, 2002
http://de.wikipedia.org/wiki/Vagen
http://www.burgeninventar.de/html/bay/ROSE.html

Seite drucken...
Seite empfehlen