Kontakt(e)
Für Sie zuständig
Angelika Demegni
Tel. 08031 392 3331
Zi.Nr. 01.302
Fax 392 93331
E-Mail
Mo bis Fr
Harald Lorenz
Tel. 08031 392 3332
Zi.Nr. 01.302
Fax 08031 392 9 3332
E-Mail
Mo bis Fr
Roman Pröll
Tel. 08031 392 3333
Zi.Nr. 01.301
Fax 08031 392 9 3333
E-Mail

Kontakt

Landratsamt Rosenheim
Wittelsbacherstr. 53
83022 Rosenheim
Tel. +49-8031-39201
Fax 08031 392 9001
Öffnungszeiten
Mo - Fr 8:15 - 12:00 Uhr
Do 14:00 - 17:00 Uhr
D9B39680D4E559298FEF9EF224CBF0B687C1A0AD

 Lehrobstgarten am Schloss Amerang

691Nein

 Lehrobstgarten am Schloss Amerang

Der Lehrobstgarten am Schloss Amerang umfasst

  • modernen Obstbau mit neuen Sorten
  • eine Wildobsthecke mit großfruchtigen Auslesen
  • ein Gründach auf der Gerätehütte
  • Nisthilfen für Vögel und Insekten
  • und eine Kräuterschnecke

Spindelobstbäume, die im Lehrobstgarten zu sehen sind, erfreuen sich großer Beliebtheit

  • sie fruchten im 1. oder 2. Standjahr
  • sie lassen sich ohne Leiter pflegen und beernten
  • die Fruchtqualität ist gleichmäßig und hoch
  • sie haben einen geringen Platzanspruch
  • sie lassen sich als Hecke raumbildend in die Gartengestaltung einbeziehen.

Für den landwirtschaftlichen Nebenerwerb haben Spindelbäume den Vorteil, dass mehr Obst in hoher Qualität und kurzer Zeit geerntet werden kann.

Spindelbäume haben aber auch Nachteile

  • sie sind pflegeaufwändiger und
  • verzeihen Fehler in der Pflege nicht so leicht.

Am Lehrobstgarten werden Führungen und Kurse (siehe Kursprogramm) durchgeführt.

Wildobsthecke

Wildobst erfreut sich großer Beliebtheit, ist reich an Inhaltsstoffen und lässt sich in der Küche äußerst vielseitig verwenden. Leider gibt es Wildobst kaum zu kaufen und ist andererseits meist recht mühsam zu ernten. Seit einigen Jahren hört man allerdings von groß- und reichfruchtenden Auslesen, die Pflege und Ernte deutlich erleichtern. Auch gibt es wie bei Ebereschen Sorten und Auslesen, die weniger unerwünschte Inhaltsstoffe aufweisen. Am Lehrobstgarten stehen derzeit Auslesen folgender Wildobstarten:
Berberitzen, Hasel, Apfelbeeren, Sanddorn, Kornelkirsche, Wildrosen, Holunder, Germanische Mispel, Eberesche, Schledorn.

Gründach auf der Gerätehütte

Das Gründach wurde sehr einfach konstruiert. Die nur 8 cm hohe Substratschicht aus Ziegelsplit, Riesel und etwas Komposterde wird nur von einem Lärchenholzrahmen auf dem Dach gehalten. Die Pflanzenzusammenstellung wurde von der Firma Weindl, Bodenkirchen entsprechend den sehr mageren und trockenen Standortbedingungen zusammengestellt. Seltene Arten wie die Kathäusernelke vermehren sich gut.

Nisthilfen für Vögel und Insekten

Vögel und Insekten sind ein Muß für naturnahe Gärten. Außerdem sind sie als Nützlinge im Sinne des biologischen Pflanzenschutzes unerlässlich. Die ursprünglichen Lebensräume in den landwirtschaftlich genutzten Wiesen, Feldern, Obstgärten und Gebäuden werden immer knapper. Viele Kleintiere wandern in die Hausgärten ab, wenn ihnen dort Lebensraum geboten wird. Manche von ihnen wie Käuze, Fledermaus und Florfliegen sind allerdings recht eigen, wenn es um die Qualität ihrer Kinderstube geht.

Die Gartenbauvereine von Edling und Prutting haben im Lehrobstgarten Amerang eine beträchtliche Menge von Nisthilfen für unterschiedliche Vögel und Insekten angebracht. Sie sind auf der gesamten Fläche, in den Obstbäumen und an der Gerätehütte angebracht und müssen mehr oder weniger gesucht werden. Es ist ein Prospekt in Arbeit, das die einzelnen Nisthilfen erklärt.

Seite drucken...
Seite empfehlen