Kontakt(e)
55C246F2F76BA6643FEEF55CCCBABA63A46B3364

  Foto/Bildrechte BR Wissen   Lebensweise Fischotter sind sehr scheue Tiere. Daher kann man sie in freier ...

3288Nein

 

Foto/Bildrechte BR Wissen

 

Lebensweise

Fischotter sind sehr scheue Tiere. Daher kann man sie in freier Wildbahn nur sehr selten beobachten. Außer zur Paarungszeit und während der Jungenaufzucht lebt er als Einzelgänger, der nachts auf Beutesuche geht. Dabei kann er Entfernungen von bis zu 20 km zurücklegen. Er jagt zu Wasser und zu Land. Tagsüber verbringt er seine Zeit in einem seiner Tagesverstecke wie z.B. verlassenen Bisambauten, Reisig- oder Steinhaufen oder unterspülten Baumwurzeln.

Fischotter sind ungefähr katzengroß, schlank, wendig und außerordentlich elegant - selbst an Land. Fischotter sind sehr verspielt, und beim Spiel mit Kieselsteinen und  Baumteilen können sie schier kein Ende finden. Dabei vollbringen sie die wildesten Drehungen und Purzelbäume und schwimmen gerne auf dem Rücken, um mit den geschickten Pfoten irgendeinen Gegenstand zu untersuchen.

Auf seinem Speiseplan stehen zum Leidwesen der Angler vor allem  Fische, aber auch Frösche, Schnecken, Mäuse, Bisame und Insekten. Falls vorhanden auch Muscheln.