Kontakt(e)
Für Sie zuständig
Renate Kohl
Tel. 08031 392 1114
Zi.Nr. 02.310
E-Mail

Kontakt

Landratsamt Rosenheim
Wittelsbacherstr. 53
83022 Rosenheim
Tel. +49-8031-39201
Fax 08031 392 9001
Öffnungszeiten
Mo - Fr 8:15 - 12:00 Uhr
Do 14:00 - 17:00 Uhr
7B7BE5ACDDCAF64CB489ED0583E861953D317CB5

Bundesfreiwilligendienst

210Ja

Bundesfreiwilligendienst

 
 

4 Stellen im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes

(2 Stellen im Naturschutz und 2 Stellen in der Sozialhilfeverwaltung)

Im Bundesfreiwilligendienst engagieren sich Frauen und Männer für das Allgemeinwohl, insbesondere im sozialen, ökologischen und kulturellen Bereich. Der Bundesfreiwilligendienst fördert das zivilgesellschaftliche Engagement von Frauen und Männern aller Generationen. Jungen Freiwilligen, die die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben, bietet er die Chance des Kompetenzerwerbs und des Einstiegs in ein geregeltes Berufsleben. Ältere Freiwillige werden ermutigt, ihre bereits vorhandenen Kompetenzen sowie ihre Lebens- und Berufserfahrung einzubringen.

Der Bundesfreiwilligendienst dauert mindestens sechs Monate und höchstens 18 Monate. Die Bundesfreiwilligen erhalten ein angemessenes Taschengeld, einen Verpflegungskostenzuschuss und ggf. einen Zuschuss zur Unterkunft.

1. Bundesfreiwilligendienst an der Unteren Naturschutzbehörde

Die Tätigkeiten im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes an der Unteren Naturschutzbehörde erweisen sich als breit gefächert und sehr vielfältig. Der Bogen der Anforderungen spannt sich von reiner Bürotätigkeit bis hin zu verschiedenen Einsätzen im Außendienst. Schwerpunkt der Tätigkeiten sind die Organisation und Betreuung von Landschaftspflege-, Artenschutz- und Amphibienschutzmaßnahmen sowie die Kontrollen naturschutzfachlicher Auflagen in verschiedensten Genehmigungs- und Förderverfahren. Organisationstalent und handwerkliches Geschick sind ebenso gefragt wie der Umgang mit modernen Bürokommunikationsmitteln. Der volle körperliche Einsatz ist bei der Pflege von Biotopflächen erforderlich und Teamgeist in der Zusammenarbeit mit Kollegen und externen Partnern. Insgesamt ein sehr interessantes und spannendes Aufgabenfeld, das dem/der Freiwilligen viele neue Erfahrungen und Einblicke vermittelt.

2. Bundesfreiwilligendienst im Sachgebiet Soziale Angelegenheiten - Betreuung Asylbewerberunterkünfte

Die Tätigkeiten im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes im Sachgebiet Soziale Angelegenheiten liegen schwerpunktmäßig bei der Kontrolle der Asylbewerberunterkünfte und der neu anzumietenden Wohnungen (Überprüfung von Mobiliar und Personen, Dokumentation von Schäden).

Auch im Innendienst erledigen die Bundesfreiwilligen diverse Arbeiten wie z.B. die Beantwortung und Weiterleitung von Anfragen zur Asylsituation und Bereitstellung von grundlegenden Informationen über die Anmietung von Wohnungen, die allgemeine Datenerfassung und –verarbeitung , Mithilfe bei Abrechnungen mit Krankenkassen und ärztlichen Diensten und die Abwicklung von Notfallplänen.

Auch in diesem Sachgebiet wird den Bundesfreiwilligen ein breites und interessantes Aufgabenfeld angeboten. Hier bevorzugen wir Bewerber, die bereits über 27 Jahre alt sind.

Nähere Informationen zum Bundesfreiwilligendienst im Allgemeinen erhalten Sie beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Seite drucken...
Seite empfehlen