Löschungsbewilligung

Gelegentlich bestehen noch Dienstbarkeiten (im Grundbuch eingetragene Rechte) zugunsten des Freistaats Bayern, deren Rechtsgrundlage inzwischen durch Änderung der Sach- oder Rechtslage entfallen ist.
Das Gleiche gilt für Belastungen eines Grundstücks durch die Verlagerung einer Abstandsfläche auf ein Nachbargrundstück (Abstandsflächenübernahme); diese sind nicht im Grundbuch eingetragen.
Zu beachten ist jedoch, dass Dienstbarkeiten für die Verlagerung von Abstandsflächen auf das Nachbargrundstück bei früheren Bauvorhaben nicht durch die bloße schriftliche Übernahmeerklärung des Nachbarn ersetzt werden können, solange der Eintragungsgrund weiter besteht, obwohl seit der Rechtsänderung 1994 die bloße schriftliche Übernahmeerklärung des Nachbarn genügt.
Für die Dienstbarkeiten bzw. Übernahmen kann auf schriftlichen Antrag eine Löschungsbewilligung erteilt werden.

Dem formlosen Antrag sind folgende Unterlagen beizufügen:
- Lageplan mit zeichnerischer Darstellung der betroffenen Fläche
- ursprüngliche notarielle Urkunde
- Bauplannummer

Eine Vorsprache im Landratsamt ist nicht erforderlich.

Seite drucken...
Seite empfehlen
1B1AAED9A20A42149B6A4EC61F2FC8CC9A48CBDA
779
769
Nein

Löschungsbewilligung