Rund 100 Haushalte in der stark von dem Unwetter betroffenen Gemeinde Halfing sind derzeit ohne Strom. Da es sich überwiegend um landwirtschaftliche Anwesen handelt, soll nun abgeklärt werden, ob Unterstützung durch Feuerwehr oder technisches Hilfswerk benötigt wird. Die Hilfsorganisationen könnten mit Stromaggregaten helfen.

Im Bereich des Kirchturms in Halfing wurde das Hotel mit rund 50 Personen inzwischen geräumt. Die etwa 200 Bewohner der Wohnhäuser im Sicherheitsradius von 150 Metern um den Kirchturm befinden sich noch in ihren Häusern. Hier will die örtliche Einsatzleitung zunächst die Einschätzung des Fachstatikers abwarten. Dieser ist bereits vor Ort. Aktuell ist ein Hubleiterfahrzeug der Berufsfeuerwehr München auf dem Weg nach Halfing. Der Arm des Hubleiterfahrzeuges kann bis auf rund 50 Meter ausgefahren werden und soll dem Fachstatiker eine möglichst genaue Beurteilung des beschädigten Kirchturms von außen ermöglichen.

Die Abendveranstaltung auf Gut Immling kann heute Abend nicht stattfinden, da der zweite Rettungsweg durch umgestürzte Bäume versperrt ist.